Unsernherrn sichert sich den Klassenerhalt

In entscheidenden Spielen behalten die Tischtennis-Herren die Nerven        

Unsernherrn (mll) Die beiden dringend notwendigen Siege, um den Abstieg zu verhindern, landeten die Herren des TSV Unsernherrn in der 1. Bezirksliga Oberbayern/West am Samstag. Vor zahlreichen Zuschauern setzte sich das TSV Sextett zuerst mit 9:5 gegen den direkten Konkurrenten um Platz 8, dem TSV Oberalting-Seefeld durch.  Danach siegte das Team gegen den Tabellensiebten TSV Murnau mit 9:7.

Im Endspiel um den Klassenerhalt gegen den TSV Oberalting-Seefeld sorgten die Doppel Jelinek/Binner, Müller/Schart, sowie Vladimir Jelinek, der reaktivierte Andreas Hendrich und Armin Binner für eine schnelle 5:1 Führung, von der sich die Gäste nicht mehr erholten. Im weiteren Verlauf holten Sebastian Schart mit zwei Siegen sowie Vladimir Jelinek und Armin Binner mit dem jeweils zweiten Sieg die Punkte zum verdienten Erfolg.
Zu einem TT-Krimi wurde das Match gegen den TSV Murnau. Das Spiel wogte bei ständig wechselnder Führung hin und her. Vor dem Schlussdoppel sorgte das hintere Paarkreuz Michael Kalusche und Frank Obergfell für die wichtige 8:7 Führung. An Spannung nicht zu überbieten war das Schlussdoppel. Nach einem 0:2 Satzrückstand konnten Jelinek/Binner gegen Hilken/Gold im fünften Satz nach der Abwehr von zwei Matchbällen triumphieren und so den entscheidenden neunten Punkt erringen. Die weiteren Erfolge steuerte nochmals das Doppel Jelinek/Binner, sowie Armin Binner durch zwei Siege, Vladimir Jelinek, Bernd Müller und Michael Kalusche durch ebenfalls einen zweiten Erfolg bei.

Durch diese beiden Siege konnte das Unsernherrner Sextett mit 8:26 Punkten auf Platz 8 der Tabelle klettern. Vor dem letzten Spieltag, bei dem die Unsernherrner beim Tabellenführer und Aufsteiger TSV 1865 Dachau antreten müssen, ist der Klassenerhalt bei zwei Punkten und 17 Spielen Vorsprung auf dem Tabellenneunten TSV Oberalting-Seefeld gesichert.