Aktuelles Allgemein

Tischtennis: Sensationeller Auftakt in die Bayernliga für Unsernherrner Jugend

Unsernherrn (mll) Zum Auftakt in die Bayernliga ging es für die Unsernherrner Jugend am Wochenende mit drei Spielen gleich richtig zur Sache. Den Auftakt machten am Samstag die beiden Gastspiele bei den schwäbischen Vertretern Boos und Baisweil-Lauchdorf, bevor sonntags das Spiel gegen Kolbermoor, einen der Mitfavoriten um den Titel, anstand.
Samstag morgens durfte gegen Boos ein Spiel auf Augenhöhe erwartet werden, was sich zunächst auch in den Doppeln bestätigte. Nach zwei engen Spielen stand es 1:1, wobei die Paarung Johannes und Philipp Stahr mit 11:9 im Entscheidungssatz die Oberhand behielt. Anschließend waren die Unsernherrner aber wacher und konnten 7 der folgenden Einzelspiele, teils auch knapp, für sich entscheiden, wodurch ein in dieser Höhe nicht möglich gehaltener 8:2 Auftaktsieg zu Buche stand. Johannes Stahr und Marcel Frieberger am vorderen, sowie Philipp Stahr und Raphael Frieberger am hinteren Paarkreuz zeigten dabei eine konzentrierte Vorstellung, wobei der Erfolg von Marcel Frieberger gegen den starken Einser aus Boos hervorstach.
In gleicher Aufstellung wurde das Spiel gegen Baisweil-Lauchdorf bestritten. Vom Papier her als Favorit angetreten, wurde man vom Gegner in fast allen Spielen gefordert, bis letzlich ein knapper 8:5 Erfolg gefeiert werden konnte. Nach einer erneuten Punkteteilung in den Doppeln, wiederum war das Doppel Stahr/Stahr erfolgreich, erhöhten Johannes Stahr, Marcel Frieberger und Philipp Stahr auf 4:2. In der zweiten Runde ließ man sich auch von einer etwas überraschenden Niederlage von Johannes Stahr gegen die stark spielende Nummer Eins aus Baisweil nicht verunsichern und stellte durch Siege von Marcel Frieberger und Raphael Frieberger auf 6:4. Anschließend machten Johannes Stahr und Raphael Freiberger, der gegen die Nummer Zwei eine starke Leistung zeigte, den Sack zum Sieg zu.
Am Sonntag gegen Kolbermoor rechnete man mit einem schweren Spiel, traf man doch auf einen der Mitfavoriten auf den Titel. Da Kolbermoor aber stark ersatzgeschwächt antrat, war der 8:2-Sieg am Ende nur eine Formsache. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, mit einigen knappen Siegen, zeichnete sich für den Erfolg verantwortlich.
Nach drei Spielen steht man somit an der Tabellenspitze der Bayernliga und es wird sich zeigen, ob diese beim nächsten Auswärtsspiel gegen Nordendorf verteidigt werden kann.

Bilanzen:

Stahr/Stahr                 3:0
Frieberger/Frieberger 0:3
Johannes Stahr          6:1
Marcel Frieberger       6:0
Philipp Stahr               4:3
Raphael Frieberger     5:2

 

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert