Berichte Fussball Herren

15. Spieltag 2015/2016

TSV Unsernherrn 2:3 FT Ringsee

 

Nach fast viermonatiger Pause stand am Sonntag endlich wieder das erste Rückrundenspiel auf dem Plan. Nach einer, für den TSV sehr positiv verlaufenen Vorbereitung, waren die Erwartungen recht hoch. Auch der im Winter bekannt gewordene Trainerwechsel war eine zusätzliche Motivation. Um Markus Eberl einen würdigen Abschied zu schenken, sollen in der Rückrunde möglichst viele Punkte gewonnen werden. Trotz Sonnenschein und recht angenehmen Temperatur, stellte sich nach Spielbeginn schnell heraus, dass sich die Unsernherrner Truppe noch im Winterschlaf befand. Es mangelte an Aggressivität, welche einem solchen Derby angemessen wäre, an der taktischen Zuordnung zum Gegenspieler und an einem funktionierenden Spielaufbau. So war es auch nicht verwunderlich, dass bereits nach 7 gespielten Minuten, das erste Tor für die Gäste fiel. Nach Unstimmigkeiten in der Unsernherrner Abwehr, kam ein Stürmer der Ringseeer, auf Höhe des Elfmeterpunktes, unbedrängt an den Ball, und konnte diesen mühelos im Tor unterbringen. Danach dominierte Ringsee weiterhin das Spiel, und erhöhte, wenig verwunderlich, in der 35ten Minute auf 2:0. Wiederum kam ein Ringseeer Stürmer, freistehend am Sechzehner, zum Abschluss.
Erst nach der Halbzeitpause, in der Trainer Markus Eberl drei Mal wechselte, fand die Heimmannschaft ins Spiel. Es kamen Leon Hagen für Sebastian Beierling, Maximilian Wamser für Marcel Girbinger und Andreas Erdmann für Christopher Teil. Diese Wechsel sollten sich bereits in der siebten Minute der Nachspielzeit auszahlen, als Andreas Erdmann einen Freistoß von der rechten Seite im kurzen Eck versenkte. Somit hieß es 1:2 aus Sicht des TSV und die Motivation war endlich geweckt. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften sehr körperbetont auftraten und um jeden Meter Raum auf dem Spielfeld kämpften. Die Unsernherrner bemühten sich den Ausgleichstreffer zu erzielen, wurden aber ein ums andere Mal von der stabilen Ringseeer Hintermannschaft daran gehindert. Wirkliche Gefahr ging auf beiden Seiten oftmals nur durch Standardsituationen aus. So trafen die Unsernherrner nach Freistößen zwei Mal nur die Latte. Auch die Ringseeer hatten durch Freistöße einige gefährliche Situationen. Konsequenterweise fiel so auch durch eine Ecke die Entscheidung. In der 75ten Minute segelte ein Eckstoß quer durch den Unsernherrner Strafraum, welcher am langen Pfosten von einem Angreifer der Gäste per Kopf im Tor untergebracht wurde. Somit hieß es 1:3. Im Gegensatz zu ersten Halbzeit gaben sich die Unsernherrner jedoch nicht auf und mühten sich weiter, doch noch zählbares aus diesem Derby mitzunehmen. Der 2:3 Anschlusstreffer durch Leon Hagen, der nach einer Ecke den Ball mit dem Kopf ins Tor bugsierte, kam jedoch leider zu spät. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab.
Am Osterwochenende gilt es nun, die ersten Punkte für eine positive Rückrundengestaltung einzufahren. Dazu ist der TSV Unsernherrn, diesmal schon am Samstag, zu Gast in Oberstimm. Die Motivation ist hoch, wenigsten das zweite Derby zu gewinnen.

 
TSV Unsernherrn 1 Hauschild Marco, 2 Schwarzbauer Max, 3 Schnapp Christian, 4 Cenzato Daniel, 5 Reichhart Maximilian, 6 Rattka Alexander, 7 Dexl Florian, 8 Theil Christopher, 9 Girbinger Marcel, 10 Beierling Sebastian, 11 Schwarzbauer Jakob
 
Auswechselbank 12 Erdmann Andreas, 13 Wamser Maximilian, 14 Hagen Leon
 
Wechsel 46. Minute, Erdmann Andreas für Theil Christopher
46. Minute, Wamser Maximilian für Girbinger Marcel
46. Minute, Hagen Leon für Beierling Sebastian
 
Tore 7. Minute, 0:1
35. Minute, 0:2
52. Minute, 1:2 Erdmann Andreas
75. Minute, 1:3
90. Minute, 2:3 Hagen Leon
 
Schiedsrichter Reitberger, Hubert

 
 
 

TSV Unsernherrn II 3:1 FT Ringsee II

 

Zum ersten Punktspiel des Jahres 2016 hatte die zweite Mannschaft des TSV Unsernherrn die zweite Mannschaft der Freien Turnerschaft aus Ringsee zum Derby zu Gast.

Nach einer beruhigenden Führung der Heimmannschaft durch die Tore von Basti Steffen (11. Spielminute) und Manuel Königer (25. Spielminute) wurde es nach einer Stunde Spielzeit nochmals spannend, als der Gast aus Ringsee auf 1:2 verkürzen konnte (60. Spielminute). Spätestens nach dem 3:1 durch Patrick Weckerle war aber das Spiel zu Gunsten der gastgebenden Unsernherrner entschieden.

Letztendlich muss dieser Sieg auch in dieser Höhe als verdient bezeichnet werden, da die Unsernherrner an diesem Tag über alle Mannschaftsteile gesehen etwas mehr investierten und am Ende für diesen Einsatz belohnt wurden. Durch diesen Sieg konnte der Abstand auf die Abstiegsplätze weiter vergrößert werden, so dass der Blick langsam aber sicher nach oben gerichtet werden kann.

Am kommenden und spielfreien Wochenende gilt es wieder Kraft zu tanken, bevor ein weiteres Heimspiel gegen den MTV II auf dem Programm steht. Auch in diesem Spiel sollte mindestens ein Punkt im Bereich des Möglichen sein, wenngleich natürlich ein weiterer Heimsieg Zielsetzung sein sollte.

 
TSV Unsernherrn 1 Unzner Robert, 2 Bell Christian, 3 Hohlweg Michael, 4 Bergermeier Andreas, 5 Schabenberger Tim, 6 Häußler Reinhard, 7 Wöhrl Matthias, 8 Weckerle Patrick, 9 Steffen Bastian, 10 Haag Matthias, 11 Königer Manuel
 
Auswechselbank 12 Mittel Andreas, 13 Stampfer Lothar, 14 Blanke Alexander
 
Wechsel 61. Minute, Blanke Alexander für Steffen Bastian
76. Minute, Stampfer Lothar für Wöhrl Matthias
77. Minute, Mittel Andreas für Königer Manuel
 
Tore 11. Minute, 1:0 Steffen Bastian
25. Minute, 2:0 Königer Manuel
60. Minute, 2:1
75. Minute, 3:1 Weckerle Patrick
 
Karten 25. Minute, Haag Matthias (Gelb)
46. Minute, Königer Manuel (Gelb)
70. Minute, Blanke Alexander (Gelb)
 
Schiedsrichter Düzgün, Osman

 
 
 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert