Berichte Fussball Herren

16. Spieltag 2015/2016

SV Oberstimm 1:3 TSV Unsernherrn

 

Am Karsamstag stand für die Unsernherrner das zweite Derby in Folge auf dem Plan. Nach dem daheim gegen Ringsee keine Punkte geholt wurden, galt es diesmal in Oberstimm, unbedingt drei Punkte zu holen, um doch noch vernünftig in die Rückrunde zu starten. Leider galt es für die Unsernherrner mal wieder, einige Ausfälle von Stammpersonal zu kompensieren.

Das Spiel begann, bezogen auf die Hoffnungen, denkbar schlecht für die Gäste aus Unsernherrn. Bereits nach fünf Minuten fiel das erste Tor für den SV Oberstimm. Durch einen schönen Pass durch die Abwehrreihe der Gäste, taucht ein Oberstimmer Stürmer frei vor Torwart Marco Hauschild auf und schob den Ball locker ins Tor. Doch im Gegensatz zu vielen vorherigen Partien ließen sich die Unsernherrner diesmal nicht schockieren und kamen so in der 10ten Spielminute zu einem Elfmeter. Diesen verwandelte Alex Rattka souverän zum 1:1 Ausgleich. Nun wurden die Unsernherrner stärker und fingen an das Spiel zu kontrollieren. Doch der schlechte Untergrund und mangelnde Konzentration im Passspiel eröffneten den Hausherren immer wieder gute Möglichkeiten zu Kontern. So war es doch überraschend, dass trotz vielen guten Chancen auf beiden Seiten, das nächste Tor erst in der 42ten Spielminute fiel. Max Wamser erhöhte für die Unsernherrner auf 1:2. Somit gingen die Gäste auch mit der Führung in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit wurde nun deutlich intensiver, was die hohe Anzahl an gelben Karten, welche in der zweiten Halbzeit vergeben wurde verdeutlicht. Unsernherrn hat nun Chance um Chance, da die Oberstimmer Abwehr wenig Mittel gegen die Unsernherrner Stürmer Andreas Erdmann und Marcel Girbinger fand. Jedoch waren beide sehr ungenau im Abschluss und vergaben alle ihre Möglichkeiten ein weiteres Tor für die Gäste zu erzielen. Oberstimm allerdings wurden selbst auch oft noch vorm Unsernherrner Tor gefährlich, da sie es mit ihrem Konterspiel ein ums andere Mal schafften, die Abwehr der Gäste zu überlisten. Marco Hauschild im Tor wehrte jedoch jeden Torschuss der Gäste gut ab. Erst in der 81ten Spielminute schaffte es der TSV das Spiel für sich zu entscheiden. Sebastian Beierling schaffte es einen schönen Pass von Marcel Girbinger im Tor unterzubringen. Danach warf Oberstimm nochmal alles in die Waagschale, schaffte es aber nicht mehr, die Unsernherrner wirklich in Bedrängnis zu bringen. Somit blieb es beim durchaus verdienten 3:1 Derbysieg für den TSV Unsernherrn.

Nächstes Wochenende ist der TSV Münchsmünster zu Gast in Unsernherrn. Es gilt wieder 3 Punkte zu holen, um die sehr schwache Heimbilanz aufzubessern.

 
TSV Unsernherrn 1 Hauschild Marco, 2 Theil Christopher, 3 Schnapp Christian, 4 Schabenberger Tim, 5 Reichhart Maximilian, 6 Rattka Alexander, 7 Dexl Florian, 8 Wamser Maximilian, 9 Erdmann Andreas, 10 Girbinger Marcel, 11 Schwarzbauer Jakob
 
Auswechselbank 12 Beierling Sebastian, 13 Weckerle Patrick, 14 Haag Matthias
 
Wechsel 46. Minute, Beierling Sebastian für Schwarzbauer Jakob
77. Minute, Weckerle Patrick für Dexl Florian
81. Minute, Haag Matthias für Erdmann Andreas
 
Tore 5. Minute, 1:0
10. Minute, 1:1 Rattka Alexander (Foulelfmeter)
42. Minute, 1:2 Wamser Maximilian
81. Minute, 1:3 Beierling Sebastian
 
Karten 66. Minute, Schwarzbauer Jakob (Gelb)
85. Minute, Girbinger Marcel (Gelb)

 
 
 

TSV Unsernherrn II

Spielfrei

 
 
 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert