Berichte Fussball Herren

22. Spieltag 2015/2016

TSV Unsernherrn 1:2 SV Karlskron II

 

An diesem Spieltag war die zweite Mannschaft des SV Karlskron zu Gast in Unsernherrn. Nach dem 1:0 Sieg am vorherigen Wochenende gegen den TSV Reichertshofen waren die Erwartungen an dieses Spiel auf Seiten der Unsernherrner ziemlich hoch, vor allem, da mit dem SV Karlskron der Tabellenletzte an die Kranichstrasse kam.

Nach dem Anpfiff entwickelte sich eine Partie die nicht schön anzusehen war. Karlskron versuchte mit konsequentem Zweikampfverhalten und langen Bällen die Unsernherrner an ihrem Spielaufbau zu hindern. Dies gelang den Gästen hervorragend, vor allem deswegen, weil die Unsernherrner den Kampfgeist und die Motivation, welche sie in Reichertshofen so stark gemacht hatten, gänzlich vermissen ließen. So fiel bereits nach zehn Minuten das 1:0 für die Gäste aus Kalskron. Ein direkt geschossener Freistoß schlug im Tor der Gastgeber ein. Schockiert davon, spielten die Unsernherrner noch verunsicherter, hatten allerdings sogar noch das Glück, das Karlskron, einen ihnen kurz nach dem Gegentreffer zugesprochenen Elfmeter nicht verwandelte. Jedoch führte auch dies nicht zu einem Aufwachen auf Seiten der Unsernherrner und somit blieb es bis zum Pausenpfiff beim 1:0 für die Gäste.

Auch die zweite Halbzeit brachte keine Besserung für den TSV. Das Spiel blieb weiterhin sehr fahrig und eher langweilig. Erst in der 80ten Spielminute fiel das zweite Tor der Partie. Ein Stürmer der Karlskroner konnte sich gegen die Abwehr des TSV durchsetzen und zum 0:2 einschieben. Erst jetzt besserte sich das Spiel der Unsernherrner merklich, welche nun das Tor der Karlskroner berannten. Allerdings kam dieser Umschwung aus Sicht des TSV leider zu spät, mehr wie der Anschlusstreffer zum 1:2 war nicht mehr drin. Alexander Rattka verwandelte in der 87ten Minute einen Elfmeter.

Durch diese 1:2 Niederlage wurden die Spieler des TSV Unsernherrn, nach dem starken Auswärtssieg in Reichertshofen, nun schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Es bleibt zu hoffen, dass dies ein guter Weckruf für die letzten Partien der Saison ist, um Trainer Markus Eberl doch noch, einen einigermaßen vernünftigen Abschied zu bescheren.

 
TSV Unsernherrn 1 Hauschild Marco, 2 Königer Manuel, 3 Schnapp Christian, 4 Schabenberger Tim, 5 Reichhart Maximilian, 6 Rattka Alexander, 7 Dexl Florian, 8 Wöhrl Stephan, 9 Wamser Maximilian, 10 Girbinger Marcel, 11 Schwarzbauer Jakob
 
Auswechselbank 12 Cenzato Daniel, 13 Schwarzbauer Max, 14 Theil Christopher
 
Wechsel 33. Minute, Cenzato Daniel für Schabenberger Tim
46. Minute, Schwarzbauer Max für Wamser Maximilian
46. Minute, Theil Christopher für Schnapp Christian
 
Tore 10. Minute, 0:1
79. Minute, 0:2
87. Minute, 1:2 Rattka Alexander
 
Karten 80. Minute, Königer Manuel (Gelb)
90. Minute, Girbinger Marcel (Gelb)
 
Schiedsrichter Kara, Murat

 
 
 

TSV Unsernherrn II 1:2 DJK Ingolstadt II

 

Am 22. Spieltag hatte die zweite Mannschaft des TSV Unsernherrn die zweite Mannschaft der DJK Ingolstadt zu Gast. Bei fast schon sommerlichen Temperaturen mussten am Ende alle Punkte dem Gast überlassen werden, der am Ende einen 2:1 Auswärtssieg bejubeln durfte.

Vom Spielbeginn weg entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, bei dem sich beide Mannschaften anfänglich weitestgehend neutralisierten. Als Basti Steffen nach 12. Spielminuten regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht wurde, war Reinhardt Häußler gewohnt souverän vom Punkt erfolgreich. In der 35. Spielminute zeigte der Schiedsrichter zur Verwunderung aller auch auf der Gegenseite auf den Punkt, obwohl der Ball ohne jeglichen Kontakt mit einem Gegenspieler durch Andreas Bergermeier vom TSV zum Einwurf geklärt wurde. Der Gast ließ sich dieses Geschenk nicht nehmen und konnte den ausgesprochenen Elfmeter zum nicht unverdienten Ausgleich verwandeln.

Kurz nach dem Seitenwechsel war das Glück erneut auf Seiten der Gäste, als eine Bogenlampe den Weg ins Unsernherrner Tor fand. Im Anschluss daran agierte der TSV zusehends offensiver, trotz teilweise toller Spielzüge und klarer Chancen war der Heimelf der Ausgleichstreffer aber nicht mehr vergönnt. Letztendlich geht der Ausgang des Spiels so in Ordnung; mit etwas mehr Glück wäre aber durchaus auch ein erneuter Punktgewinn (Hinspiel 1:1) für den TSV im Bereich des Möglichen gewesen.

Durch diesen Auswärtserfolg hält der DJK weiterhin Anschluss an die Aufstiegsplätze – der TSV Unsernherrn befindet sich unverändert im gesicherten Mittelfeld. Trotz des bereits feststehenden Klassenerhalts gilt es auch in den abschließenden Spielen bis zum Saisonende fokussiert zu bleiben. Am kommenden Samstag geht die Reise zum Derby nach Zuchering, mit dem Ziel, einem Anwärter auf den Aufstieg in die A-Klasse entsprechend Paroli zu bieten.

 
TSV Unsernherrn 1 Hanisch Manuel, 2 Bergermeier Andreas, 3 Hohlweg Michael, 4 Frendel Alexander, 5 Stampfer Lothar, 6 Häußler Reinhard, 7 Weckerle Patrick, 8 Haag Matthias, 9 Steffen Bastian, 10 Beierling Sebastian, 11 Mittel Andreas
 
Auswechselbank 12 Mittel Dominic, 13 Unzner Robert, 14 Blanke Alexander
 
Wechsel 60. Minute, Mittel Dominic für Steffen Bastian
70. Minute, Blanke Alexander für Stampfer Lothar
78. Minute, Unzner Robert für Frendel Alexander
 
Tore 12. Minute, 1:0 Häußler Reinhard (Foulelfmeter)
35. Minute, 1:1 (Foulelfmeter)
52. Minute, 1:2
 
Karten 18. Minute, Weckerle Patrick (Gelb)
35. Minute, Bergermeier Andreas (Gelb)
 
Schiedsrichter Ergezer, Ali

 
 
 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert