Berichte Fussball Herren

04. Spieltag – Saison 2017/2018

TSV Unsernherrn 3:2 TSV Ingolstadt Nord

 

An diesem Wochenende stand für die Unsernherrner Mannschaft ein Heimspiel an. Nach den deutlichen Erfolgen gegen den TV Münchsmünster und die zweite Mannschaft des SV Zuchering galt es nun, die Form zu beweisen und auch die Truppe des TV Ingolstadt Nord zu schlagen.

Doch auch die Gäste wollten in Unsernherrn gewinnen und die ersten drei Punkte der Saison einfahren. Nach dem Anstoß griffen sie stürmisch das Tor der Unsernherrner an, die jedoch den Angriff abwehren konnten und sofort zum Gegenschlag ansetzten. Nach einem schnellen Konter über die linke Seite und einer schönen Vorlage von Clemens Mayr, war es mal wieder Michael Adolph, der in der zweiten Minute dieses Spiels sein sechstes Saisontor erzielte. Allerdings ließen sich die Gäste durch diesen Rückschlag nicht beeindrucken und spielten weiter munter nach vorne. Bereits in der elften Spielminute fiel daher das 2:0 für den TSV Unsernherrn. Nach einem Fehler im Aufbauspiel des TSV Nord schnappte sich Florian Dexl den Ball und eilte den gegnerischen Verteidigern davon. Vor dem Tor angekommen, legt er den Ball quer auf Clemens Mayr, welcher nur noch in den leeren Kasten einschieben musste. Doch obwohl die Heimmannschaft nun recht deutlich in Führung lag, war sie keineswegs die bessere Mannschaft. Sowohl die Unsernherrner, als auch die Truppe aus Nord spielten auf einem sehr ähnlichen Niveau, welches geprägt war von vielen technischen Aussetzern, Unkonzentriertheit im Abschluss und mangelnder Konsequenz im Zweikampfverhalten. Wirklich gefährlich wurde es für die Heimmannschaft kurz nach dem zweiten Tor. Nach einem Stellungsfehler in der Abwehr konnte ein Flügelspieler unbedrängt flanken. Der Abwehrversuch der Unsernherrner misslang in der Hinsicht, dass der harte körperliche Einsatz in der Luft vom Schiedsrichter als Foul gewertet wurde, somit war die logische Folge ein Elfmeter für die Gäste. Zum Glück für die Mannschaft des TSV Unsernherrn setzte der ausführende Spieler den Strafstoß jedoch neben das Tor. Der Rest der ersten Hälfte stellte sich als hektisches Spiel dar, in dem sich beide Mannschaften bemühten, aber durch viele Fehler nicht zu weiteren Erfolgen kamen. Erst in der letzten Minute vor der Halbzeit schaffte es die Heimmannschaft nochmal, eine hervorragende Torchance herauszuspielen. Clemens Mayr wurde im Sechzehnmeterraum des TSV Nord vom, aus dem Tor herauseilenden, Torwart gefoult. Es gab den zweiten Elfmeter in dieser Partie. Allerdings behielt hier der Torwart die Oberhand, indem er seinen Fehler ausbügelte und den Elfmeter abwehrte. Somit ging es mit dem Spielstand von 2:0 in die Pause.
In der zweiten Spielhälfte entwickelte sich das Spiel eher zugunsten der Gäste. Deutlich motivierter und engagierter als in der ersten Halbzeit, setzen sie die Heimmannschaft zunehmend unter Druck. Da diese es nicht schaffte, sich wirkungsvoll aus der Defensive zu befreien, war absehbar, dass die Truppe des TSV Nord den Anschlusstreffer schaffen würde. In der 65ten Spielminute war es dann soweit, nach einem misslungenen Klärungsversuch der Unsernherrner Abwehr, konnte ein Stürmer der Gäste, den Ball zum 2:1 über die Torlinie drücken. Doch die Antwort des TSV Unsernherrn ließ nicht lange auf sich warten: Nach einer Ecke der Gastmannschaft, die geklärt werden konnte, ging es schnell in Richtung anderes Tor.
Hier wusste sich die Hintermannschaft des TSV Nord, ein zweites Mal, nicht anders als per Foul zu helfen und der Schiedsrichter pfiff den dritten Elfmeter der Partie. Doch auch diesmal gelang es dem Torwart der Gäste den Elfmeter zu parieren. Bezieht man das vorherige Spiel der zweiten Mannschaft des TSV Unsernherrn mit ein, war dies der 5te Elfmeter, der an diesem Tag in Unsernherrn nicht verwandelt wurde. Durch diese Parade ihres Torwarts angespornt, erhöhten die Spieler des TSV Nord nochmals das Engagement und setzten die Unsernherrner noch mehr unter Druck. Die Spieler aus Unsernherrn hatten nun durchaus große Probleme die 2:1 Führung zu erhalten. Erst nach 10 Minuten, in der 80ten Spielminute, kam es zum Befreiungsschlag. Matthias Haag konnte einen Konter des TSV U erfolgreich abschließen. Danach wurde das Spiel ruhiger und die Unsernherrner kontrollierten wieder das Geschehen. Bis in der 87ten Spielminute die Gäste wiederum ein Ausrufezeichen setzen konnten. Aus dem Nichts heraus war es diesmal die Mannschaft aus Nord, die einen Konter vollenden konnten. So wurden die letzten 3 Spielminuten noch einmal spannend. Hier bewiesen die Unsernherrner jedoch Nervenstärke und retteten die 3:2 Führung über die Zeit.

Mit diesem dritten „Dreier“ im dritten Spiel, eroberten die Unsernherrner Platz 2 in der Tabelle, welchen es am nächsten Sonntag im Derby gegen den SV Oberstimm zu halten gilt.
 

 
TSV Unsernherrn 1 Hirschmann Stefan, 2 Schwarzbauer Max, 3 Wamser Maximilian, 4 Schnapp Christian, 5 Schabenberger Tim, 6 Rattka Alexander, 7 Dexl Florian, 8 Mayr Clemens, 9 Haag Matthias, 10 Jörg Christoph, 11 Adolph Michael
 
Auswechselbank 12 Mittel Andreas, 13 Schmette Jacob, 14 Quast Tobias, 15 Lindauer Markus
 
Wechsel 72. Minute, Quast Tobias für Dexl Florian
 
Tore 2. Minute, 1:0 Adolph Michael
11. Minute, 2:0 Mayr Clemens
65. Minute, 2:1
80. Minute, 3:1 Haag Matthias
87. Minute, 3:2
 
Karten 55. Minute, Dexl Florian (Gelb)
62. Minute, Schnapp Christian (Gelb)
 
Schiedsrichter Kaltenecker, Thomas

 
 
 

TSV Unsernherrn II 2:4 TSV Ingolstadt Nord II

 

Auch das dritte Spiel der Saison konnte die zweite Mannschaft des TSV Unsernherrn über weitere Strecken offen gestalten, am Ende hatte aber der Gast von Nord II die Oberhand und entführte mit einem 4:2 Auswärtssieg alle drei Punkte.

Nach einem verschlafenden Auftakt und zwei frühen Gegentoren kam der Gastgeber aus Unsernherrn zwar deutlich besser ins Spiel, aber erneut muss der fahrlässige Umgang mit den sich bietenden Chancen aber auch die letzte Entschlossenheit in der Defensive bemängelt werden. Ohne entsprechende Konsequenz über alle Mannschaftsteile hinweg wird es auch zukünftig schwierig werden, die sich gesteckten Ziele zu erreichen.

In der jetzt anstehenden Pause (die zweite Mannschaft hat die nächsten beiden Wochenenden keine Spiele im Rahmen des Punktspielbetriebs) gilt es neue Kraft zu tanken und die dann anstehenden Aufgaben wieder mit neuem Mut und Elan anzugehen. Auch wenn die Saison noch jung ist, muss der Blick mit nur einem Punkt nach drei Spielen aktuell bereits wieder nach unten gerichtet werden. Letztendlich ist dieses aber nur eine erste und noch nicht sehr aussagekräftige Momentaufnahme, die es kurzfristig zu korrigieren gilt.

 
TSV Unsernherrn 1 Lindauer Markus, 2 Dahms Tobias, 3 Hohlweg Michael, 4 Cenzato Daniel, 5 Kraus Florian, 6 Königer Manuel, 7 Krause Tobias, 8 Krüger Elias, 9 Mittel Andreas, 10 Steffen Bastian, 11 Braun Philipp
 
Auswechselbank 12 Meiser Kevin, 13 Wöhrl Matthias, 14 Stampfer Lothar
 
Wechsel 37. Minute, Meiser Kevin für Steffen Bastian
46. Minute, Stampfer Lothar für Krause Tobias
50. Minute, Krause Tobias für Kraus Florian
55. Minute, Wöhrl Matthias für Hohlweg Michael
 
Tore 6. Minute, 0:1
8. Minute, 0:2
10. Minute, 1:2 Steffen Bastian
40. Minute, 1:3
60. Minute, 2:3 Braun Philipp
75. Minute, 2:4
 
Schiedsrichter Wöhrl, Stephan

 
 
 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert