Berichte Fussball Herren

10. Spieltag – Saison 2017/2018

FT Ringsee 2:2 TSV Unsernherrn

 

Nach dem enttäuschenden Unentschieden gegen den SV Ernsgaden stand für die Unsernherrner Truppe nun das Derby beim Tabellenführer FT Ringsee auf dem Spielplan. Nach vier Spielen in Folge, in denen die Mannschaft des TSV nicht mehr gewonnen hatte, war die Motivation, aber auch die Erwartungshaltung vor diesem Spiel hoch. Auch wenn die Mannschaft wieder durch einige verletze Stammspieler geschwächt war, sollte ein Punktgewinn her.

Nachdem das Spiel angepfiffen wurde, zeigte erst einmal die Heimmannschaft, warum sie an der Tabellenspitze stand. Mit guten Offensivspielzügen setzten sie die Verteidigungsreihe der Unsernherrner stark unter Druck, sodass diese ihre liebe Mühe hatte, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern. 14 Minuten lang gelang dies der Abwehr, ehe das erste Tor der Partie fiel. Das, zu diesem Zeitpunkt hochverdiente, 1:0 für die Freie Turnerschaft. Nach dem Tor setzte die Heimmannschaft sofort nach, um ihre Führung auszubauen. In diesen ersten 20 Minuten des Spiels sah es so aus, als würde es ein rabenschwarzer Tag für die Unsernherrner werden. In der 21ten Spielminute folgte dann der nächste Rückschlag für die Gäste. Ein Schuss eines Ringseer Stürmers konnte von den Verteidigern des TSV nicht mehr verhindert werden und schlug zum 2:0 ein. Erst dieser zweite Tiefschlag bewirkte eine Änderung im Unsernherrner Spiel, welches nun offensiver und deutlich engagierter geführt wurde. Direkt nach dem Anstoß schafften es die Gäste, sich ihre erste gute Torchance zu erspielen. Diese konnte von den Ringseern noch zunichtegemacht werden, ehe schon der nächste Angriff auf das Tor der Heimmannschaft lief. Ein Angriff über die rechte Unsernherrner Seite konnte von der Ringseer Verteidigung nur mit einem Foul unterbunden werden, welches zu einem Freistoß am Sechzehnmeterraum führte. Nach schöner Hereingabe von Jakob Schwarzbauer war es Michael Adolph, der den Ball in die Maschen köpfte. Dieser Anschlusstreffer in der 21ten Spielminute brachte die Gäste nun endgültig wieder ins Spiel. Bis zur Halbzeitpause sahen die Zuschauer nun eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten, in der sich der TSV Unsernherrn nun immer mehr die Oberhand über seinen Gegner erspielte.

Auch nach der Pause zeigte die Unsernherrner Mannschaft, dass sie mehr aus diesem Spiel machen wollte, als den 2:1 Rückstand. Abgesehen von einigen Konterchancen, von denen der Unsernherrner Schlussmann Markus Lindauer die gefährlichste Möglichkeit glänzend parieren konnte, stand die Unsernherrner Defensive nun sehr sicher und ermöglichte es den Gästen, das Ringseer Tor nun permanent unter Druck zu setzten. Nachdem einige gute Chancen liegen gelassen wurden, war es wieder ein Freistoß, welcher in der 66ten Spielminute zum Torerfolg führte. Zum zweiten Mal war es Jakob Schwarzbauer, welcher den Freistoß trat. Der Schlussmann der Heimmannschaft konnte den Freistoß noch mit Mühe und Not an die Latte lenken, von wo der Ball zurück ins Spielfeld prallte. Michael Adolph stand hier genau richtig und versenkte den Ball zum 2:2 in den Maschen. In den letzten 24 Minuten wurde das Spiel nun zu einer hochspannenden Partie, in welcher jedoch die Gäste die Oberhand behielten. Trotz aller Mühe trat hier wieder die bekannte Unsernherrner Abschlussschwäche zu Tage, denn obwohl sie sich noch einige gute Möglichkeiten erspielten, schafften es die Gäste nicht mehr, noch den Siegtreffer zu erzielen.

So endete die Partie mit einem, für den TSV, hochverdienten Unentschieden, bei dem der Tabellenführer aus Ringsee durchaus froh sein kann, das Spiel nach dem 2:0 Vorsprung nicht mehr verloren zu haben. Trotz der guten Leistung gilt es für den TSV Unsernherrn nun aber, am Donnerstag gegen Pförring nun noch ein Stück mehr zu leisten, um nach 5 erfolglosen Spielen endlich mal wieder 3 Punkte anschreiben zu können.

 
TSV Unsernherrn 1 Lindauer Markus, 2 Schwarzbauer Max, 3 Schmette Jacob, 4 Haag Matthias, 5 Wamser Maximilian, 6 Rattka Alexander, 7 Wöhrl Matthias, 8 Bäuml Christopher, 9 Jörg Christoph, 10 Schwarzbauer Jakob, 11 Adolph Michael
 
Auswechselbank 12 Meiser Kevin, 13 Schnapp Christian, 14 Cenzato Daniel, 15 Langmeier Daniel
 
Wechsel 46. Minute, Meiser Kevin für Wöhrl Matthias
 
Tore 14. Minute, 1:0
21. Minute, 2:0
23. Minute, 2:1 Adolph Michael
66. Minute, 2:2 Adolph Michael
 
Karten 68. Minute, Schwarzbauer Max (Gelb)
 
Schiedsrichter Fischer, Erich

 
 
 

FT Ringsee II 0:1 TSV Unsernherrn II

 

Am Sonntag den 8.10 kam es zum Kellerduell zwischen dem TSV Unsernherrn II und dem FT Ingolstadt-Ringsee II. Das Derby, welches von beiden Manschaften als 6-Punkte-Spiel ausgerufen wurde fand bei leichtem Nieselregen in Ringsee statt. Für die Unsernherrner galt es vor der Partie die frustrierende Heimniederlage im letzten Spiel vergessen zu machen und die wichtigen drei Punkte gegen den FT einzufahren.
Das schien zu Beginn der Begegnung auch so zu funktionieren. Der TSV begann mit einer soliden Defensive und guten Spielaufbau nach vorne. So fiel der erste Treffer auch verdienter Weise für die Gäste. Nach einem klaren Foul im Strafraum konnte Reinhardt Häußler den resultierenden Elfer souverän verwandeln. Von den Gastgebern kam vor allem offensiv sehr wenig, die vereinzelten langen Bälle wurden problemlos von der Dreierkette abgefangen. Nach vorne mangelte es jedoch an Präzision. Vor allem die Pässe im letzten Drittel waren zum großen Teil ungenau und machten somit die guten Ansätze aus dem Mittelfeld zu Nichte. Kurz vor der Pause kam es dann zu einer verletzungsbedingten Auswechslung. Bastian Steffen, der die letzten Wochen aufgrund einer Verletzung nur zuschauen konnte durfte endlich wieder ran.
Diese Einwechslung zeigte zu Beginn der zweiten Hälfte auch gleich seine Berechtigung, da es Basti Steffen sofort gelang mit klugen Seitenwechseln etliche Angriffe einzuleiten. Doch wie bereits im ersten Abschnitt war der letzte Pass einfach zu ungenau um wirklich für Gefahr vor dem Ringseer Tor zu sorgen. Kurz vor Schluss gelang es der Heimmannschaft doch noch am Spiel teilzunehmen. Ein Sonntagsschuss fand seinen Weg aus gut 20 Metern ins obere rechte Eck des TSV Unsernherrn II. Der späte Ausgleich verunsicherte die Gäste spürbar und somit war der FT zum Schluss der Partie doch noch einmal drauf und dran das Spiel zu drehen. Die Unsernherrner konnten sich jedoch bei ihrem Torwart Daniel Langmeir bedanken, der in der letzten Minute mit einer ganz starken Parade die Niederlage verhindern konnte.
Trotz einer soliden Leistung über weite Teile des Spiels war man in der Offensive jedoch einfach zu schwach um mehr als ein Unentschieden aus Ringsee mit nach Hause zu nehmen. Mit nur zwei Punkten Abstand zum Schlusslicht gilt es in den nächsten Wochen Gas zu geben.
 

 
TSV Unsernherrn 1 Langmeier Daniel, 2 Bell Christian, 3 Hohlweg Michael, 4 Kraus Florian, 5 Häußler Reinhard, 6 Königer Manuel, 7 Kraus Benjamin, 8 Chladek Moritz, 9 Mittel Andreas, 10 Grundner Michael, 11 Braun Philipp
 
Auswechselbank 12 Mittel Dominic, 13 Dahms Tobias, 14 Steffen Bastian, 15 Blanke Alexander
 
Wechsel 39. Minute, Steffen Bastian für Kraus Florian
66. Minute, Dahms Tobias für Kraus Benjamin
82. Minute, Mittel Dominic für Mittel Andreas
 
Tore 26. Minute, 0:1 Häußler Reinhard
 
Karten 90. Minute, Königer Manuel (Gelb)
 
Schiedsrichter Haile, Ephrem

 
 
 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert