Berichte Fussball Herren

14. Spieltag – Saison 2017/2018

SV Ernsgaden 1:3 TSV Unsernherrn

 

Nach nur einem Tag Pause stand am Reformationstag das zweite Rückrundenspiel für den TSV an. Es ging zum SV Ernsgaden. Nach einem bitteren 0:0 im Hinspiel, hatten die Spieler aus Unsernherrn hier einiges gut zu machen.

Obwohl die Unsernherrner die ersten Minuten des Spiels so ihre Probleme hatten, gingen sie nach 12 Minuten durch Tobias Quast in Führung. Jedoch konnte die Heimmannschaft den Spielstand in der 30ten Spielminute wieder ausgleichen. Nach einem Freistoß übersah der Schiedsrichter sowohl eine Abseitsposition, als auch ein Handspiel des Ernsgadener Spielers, sodass dieser, allein vor dem Torwart, den Ball in Ruhe zum 1:1 ins Tor einschieben konnte. Die Unsernherrner dagegen vergaben bis zur Halbzeitpause noch mehrere gute Chancen, schafften es somit nicht, wieder in Führung zu gelangen.

Doch nach der Pause waren die Gäste die dominierende Mannschaft. Mit zwei Toren in der 54ten und 57ten Spielminute, durch Andreas Erdmann und Florian Dexl, ging der TSV in Führung. Diese Führung geriet die ganze zweite Spielhälfte nicht mehr in Gefahr, sodass auch die vielen guten Chancen, welche die Stürmer der Unsernherrner vergaben nicht wirklich ins Gewicht fielen. Nochdazu schwächte sich die Heimmannschaft selbst, als in der 77ten Spielminute ein Spieler mit Gelb- Rot vom Platz geschickt wurde, als er nach einem Foul zusätzlich noch den Schiedsrichter beleidigte.

Durch diesen verdienten 3:1 Sieg konnte der TSV Unsernherrn die Scharte aus dem Hinspiel ausmerzen und den vierten Sieg in Folge einfahren.

 
TSV Unsernherrn 1 Hirschmann Stefan, 2 Schwarzbauer Max, 3 Schmette Jacob, 4 Chladek Moritz, 5 Wamser Maximilian, 6 Rattka Alexander, 7 Haag Matthias, 8 Erdmann Andreas, 9 Dexl Florian, 10 Schwarzbauer Jakob, 11 Quast Tobias
 
Auswechselbank 12 Weckerle Patrick, 13 Wöhrl Stephan, 14 Langmeier Daniel
 
Wechsel 73. Minute, Weckerle Patrick für Erdmann Andreas
86. Minute, Wöhrl Stephan für Dexl Florian
 
Tore 16. Minute, 0:1 Quast Tobias
30. Minute, 1:1
54. Minute, 1:2 Dexl Florian
57. Minute, 1:3 Erdmann Andreas
 
Karten 59. Minute, Dexl Florian (Gelb)
 
Schiedsrichter Fischer, Peter

 
 
 

Türkisch SV Ingolstadt II 1:3 TSV Unsernherrn II

 

Am Dienstag den 31.10 startete die zweite Mannschaft des TSV Unsernherrn bereits verfrüht in die Rückrunde. Mit dem Türkisch SV Ingolstadt II galt es einen Gegner aus der oberen Tabellenhälfte Paroli zu bieten. Nach dem torreichen und wichtigen 8:4 Heimerfolg gegen Engelbrechtsmünster galt es auch Auswärts den Schwung mit zu nehmen um weitere drei Punkte für den Klassenerhalt klar zu machen.

So begann der TSV auch diese Partie druckvoll. Das erste Tor für die Unsernherrner gab es dementsprechend bereits nach acht Minuten. Nach einer starken Balleroberung im Mittelfeld durch Dominic Mittel ging es Blitzschnell. Über Matthias Wöhrl kam der Ball zu Bastian Steffen der gekonnt Philipp Braun in Szene setzte. Dieser konnte schlussendlich trotz Bedrängnis auch noch den Torwart überwinden. Die verdiente Führung. Es entwickelte sich im Folgenden eine umkämpfte Partie, die vor allem vom Gastgeber hitzig geführt wurde. Beide Teams kombinierten und erspielten sich Torchancen. Für den ersten großen Aufreger auf Seiten der Unsernherrner sorgte jedoch der Schiedsrichter. Kurz vor der Pause gab es einen Foulelfmeter für die Heimmannschaft. Im Kampf um den Ball zwischen unserem Torwart Markus Lindauer und einem Stürmer der Türken kam der Offensivmann am Eck des Sechzehners zu Fall. Der eher fragwürdige Strafstoß wurde jedoch kläglich vergeben. Glück im Unglück für die Gäste. Somit ging es mit einer knappen Führung für die Unsernherrner in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kamen schlechte Erinnerungen an das Hinspiel (2:4 Niederlage) hoch. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff lies der Schiedsrichter nach einem Zweikampf im Sechzehner der Türken bei dem Reinhardt Häußler zu Fall kam weiterspielen. Der erhoffte Pfiff blieb aus, stattdessen erzielten die Türken im direkten Gegenzug den Ausgleich. Im Verlauf fast Spiegelbildlich zum 2:3 des Hinspiels. Doch dieses Mal reagierte die Mannschaft anders als bei der Heimniederlage. Es war zu spüren, dass der TSV an diesem Tag auf keinen Fall als Verlierer vom Platz gehen wollte. Diese Einstellung zahlte sich aus. In der 65ten Minute stellten die Gäste auf 2:1. Nach einer Flanke konnte der zuvor noch unglücklich gebliebene Reinhardt Häußler den Ball auf Dominic Mittel ablegen, welcher aus gut Zehn Metern das Leder in die Maschen drosch. Das erlösende 3:1 und damit die Entscheidung besorgte erneut Philipp Braun. In der 77 Minute konnte sich der kurz zuvor eingewechselte Andreas Bergermeier auf der Außenbahn durchsetzen. Nach einer punktgenauen Flanke musste Philipp Braun nur noch zum Schlussstand einschieben. In der Schlussphase drängten die Türken noch einmal, kamen aber auch dank einer Überragenden Parade von Markus Lindauer nicht mehr zum Anschlusstreffer. Nach einer Klasse Leistung durch alle Mannschaftsteile konnten zum ersten Mal in dieser Saison zwei Siege in Folge eingefahren werden.

 
TSV Unsernherrn 1 Lindauer Markus, 2 Bell Christian, 3 Dahms Tobias, 4 Cenzato Daniel, 5 Unzner Robert, 6 Königer Manuel, 7 Wöhrl Matthias, 8 Steffen Bastian, 9 Mittel Dominic, 10 Häußler Reinhard, 11 Braun Philipp
 
Auswechselbank 12 Stampfer Lothar, 13 Bergermeier Andreas, 14 Kraus Florian, 15 Blanke Alexander
 
Wechsel 48. Minute, Stampfer Lothar für Unzner Robert
69. Minute, Bergermeier Andreas für Mittel Dominic
83. Minute, Kraus Florian für Häußler Reinhard
 
Tore 8. Minute, 0:1 Braun Philipp
47. Minute, 1:1
65. Minute, 1:2 Mittel Dominic
77. Minute, 1:3 Braun Philipp
 
Karten 58. Minute, Braun Philipp (Gelb)
 
Schiedsrichter Meier, Gerd

 
 
 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert