Berichte Fussball Herren

8. Spieltag – Saison 2009/2010

SpVgg Engelbrechtsmünster 1:1
TSV Unsernherrn

 

Auch am 8. Spieltag wurde es nichts mit dem erhofften Auswärtssieg für den TSV Unsernherrn. Am Ende musste man sich in Engelbrechtsmünster mit einem 1:1 zufrieden geben.   


Von der ersten Minute weg entwickelte sich – bedingt durch eine Vielzahl von Abspielfehlern auf beiden Seiten – ein munteres Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. So scheiterten in der Anfangsphase Max Wamser und Andreas Mittel auf Unsernherrner Seite, doch auch Engelbrechtsmünster kam immer wieder gefährlich vor das von Thomas Frey gehütete Unsernherrner Tor. Glück hatte Engelbrechsmünster in der 17. Minute, als nach einem Zweikampf von Alex Blanke mit seinem Gegenspieler der durchaus mögliche Elfmeterpfiff ausblieb.
Ausgleichende Gerechtigkeit einige Minuten später, als bei einer ebenfalls strittigen Situation im Strafraum der Unsernherrner die Pfeife des Schiedsrichters erneut stumm blieb.
In der 25. Minute erzielte Engelbrechtsmünster die zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt unverdiente Führung und hatte in der Folgezeit durchaus noch die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen. Unmittelbar vor der Halbzeit hatte Unsernherrn die bis dato größte Chance des Spiels. Nach einem im Mittelfeld erkämpften Ball spielte Andreas Mittel den Ball auf den durchstartenden Unsernherrner Kapitän Max Wamser durch, der den Ball aber alleine vor dem Tor knapp neben den Pfosten setzte. Somit blieb der zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt durchaus verdiente Ausgleichstreffer den Unsernherrnern verwehrt und es ging mit einem knappen Rückstand in die Pause.    
Eine ähnliche Partie erlebten die Zuschauer über weite Strecken der 2. Halbzeit. So hatte Engelbrechstmünster durchaus die Chancen auf 2:0 zu erhöhen, jedoch wäre auch für Unsernherrn der Ausgleich – bei einer effektiveren Ausnutzung der sich bietenden Chancen – nicht unverdient gewesen. Die größte Chance zum Ausgleich verzeichnete Unsernherrn in der 78. Spielminute, als ein von Max Wamser um die Mauer herum geschnittener Freistoß nur den Pfosten traf und Stephan Wöhrl den zurückspringenden Ball nicht im Tor unterbringen konnte. 
Als alles schon mehr oder weniger auf eine Niederlage für Unsernherrn hindeutete, war es Unsernherrns starker Verteidiger Michael Holweg, der kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit einen zu kurz abwehrten Ball aus ca. 25 Meter für den Keeper unhaltbar in die Maschen drosch.
Da Unsernherrn den Ausgleichstreffer erst unmittelbar vor Schluss erzielte, muss der Punktgewinn durchaus als glücklich aber keinesfalls unverdient bezeichnet werden.


Am kommenden Spieltag ist Unsernherrn in Münchsmünster zu Gast. Hierbei gilt es, sich – bei einem durchaus beachtlich in die Saison gestarteten Gastgeber – erneut als Einheit zu präsentieren und hoffentlich den ersten Auswärtssieg der Saison zu landen!

 
TSV Unsernherrn: Frey Thomas, Stampfer Lothar, Hohlweg Michael, Zell Rolf, Unzner Robert, Mittel Andreas (Donaubauer Andreas, 76.), Wöhrl Matthias (Gierl Daniel, 57.), Wöhrl Stephan, Blanke Sebastian (Haselbauer Dominik, 76.), Wamser Max, Blanke Alexander
 
Tore: 1:0 (25.), 1:1 Hohlweg Michael (88.)
 
Gelbe Karte: Wöhrl Matthias, Zell Rolf
 
Schiedsrichter: Olczok Richard

 

 

 

SpVgg Engelbrechtsmünster II
0:3 TSV Unsernherrn II  

 

TSV Unsernherrn: Springwald Christian, Bell Christian, Haselbauer Dominik (Schürer Christian, 79.), Blazic Florian, Zauner Martin, Werle Armin, Schirmer Thomas, Krah Frank, Kulbat Norbert (Uecdere Baris, 52.), Bäuml Armin, Uecdere Savas
 
Tore: 0:1 Uecdere Savas (25.), 0:2 Haselbauer Dominik (28.), 0:3 Schirmer Thomas (52.)
 
Gelbe Karte: Zauner Martin, Uecdere Baris, Uecdere Savas
 
Schiedsrichter: Schönauer Markus

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert