Berichte Fussball Herren

5. Spieltag – Saison 2011/2012

FC GW Ingolstadt II 2:4 TSV Unsernherrn

 

Am 5. Spieltag musste der TSV Unsernherrn gegen die 2. Mannschaft vom FC GW Ingolstadt antreten und gewann am Ende verdient mit 4:2 Toren.

Beide Mannschaften brauchten, bei schwül warmen Temperaturen, etwas um in die Gänge zu kommen. Lediglich eine nennenswerte Chance von Christoph Jörg in der 10. und eine des GW Stürmers in der 25. Minute standen in der Anfangsphase zu Buche. Danach wurde es aber spannender!
Andreas Mittel setzte sich auf der linken Außenbahn gegen seinen Gegenspieler durch und flankte mustergültig auf Stephan Wöhrl, der das Leder gekonnt in die Maschen setzte. Der Schiedsrichter verweigerte jedoch wegen eines vermeintlichen Handspieles das Tor. Doch nur 2 Minuten später könnte der TSV erneut jubeln, als Robert Unzner einen Freistoß, ca. 25m aus halblinker Position, direkt verwandelte. Die Freude über den Führungstreffer währte aber nicht lange, denn fast im Gegenzug glich der FC nach schöner Flanke und der darauf folgender Direktabnahme zum 1:1 aus. Der FC wollte jetzt mehr und spielte sehr offensiv ausgerichtet ohne sich jedoch nennenswerte Chancen zu erarbeiten. Stattdessen hätte der TSV, durch die großen Freiräume in der gegnerischen Hälfte, den ein oder anderen Konter in Tore ummünzen können. Da dem nicht so war wechselte man beim Stand von 1:1 die Seiten.
Den besseren Start nach der Pause hatte die Heimmannschaft, als der TSV den Ball nicht richtig aus der Gefahrenzone brachte und der FC Grün Weiß durch einen schönen Schuss an der Strafraumgrenze mit 2:1 in Führung ging. Doch der Gast aus Unsernherrn glich kurze Zeit später, durch einen berechtigten Foulelfmeter an Max Wamser, durch Robert Unzner aus.
Der FC Grün Weiß löste nun seine komplette Defensivabteilung auf und spielte Hinten Mann gegen Mann um mit aller Macht das Spiel wieder an sich zu reißen. Der TSV brauchte kurze Zeit um mit dem Pressing der Heimmannschaft umzugehen. In der 65. Minute dann fast die Führung für Unsernherrn. Einen schön von Daniel Gierl und Reinhard Häußler eingeleiteten Konter schloss Max Wamser zum vermeintlichem 2:3 ab. Wieder erkannte aber der Schiedsrichter ein Tor des Gastes nicht an und entschied auf Abseits. Nur ein paar Minuten später eine gute Gelegenheit für die Heimmannschaft. Ihr Schuss aus gut 20m knallte jedoch an die Unterlatte und von da aus zurück ins Feld.
Nach etlichen Abseitsentscheidungen und einer vergebenen Großchance von Stephan Wöhrl war es wiederum Max Wamser der, schön frei gespielt von Daniel Gierl, einen Konter eiskalt nutze, in dem er den herauseilenden Torwart des FC aus gut 30m überlupfte und den Ball im Tor versenkte. Und diesmal zählte der Treffer!!
Der FC Grün Weiß warf nun alles nach vorne doch Unsernherrn stand sicher und lauerte auf die sich bietenden Konter.
Ein glückliches Händchen bewies Trainer Manfred Groß, als er in den Schlussminuten den angeschlagenen Matthias Wöhrl einwechselte und dieser mit seiner ersten Aktion einen Konter sehenswert zum 2:4 abschloss. Da auch noch Markus Czekala im Tor des TSV einen Foulelfmeter in der 89. Minute für GW parierte war das Spiel gelaufen.
Der TSV Unsernherrn gewinnt am Ende verdient mit 2:4 und hat am nächsten Spieltag den MTV Ingolstadt zu Gast. 

 
TSV Unsernherrn: Czekala Markus, Zell Rolf, Hohlweg Michael, Jörg Christoph, Unzner Robert, Götze Matthias, Groß Manfred, Wöhrl Stephan, Mittel Andreas (Gierl Daniel, 61.), Wamser Max, Häußler Reinhard
 
Rückwechsel: Mittel Andreas für Wamser Max in der 79. Minute
                       Wöhrl Matthias für Mittel Andreas in der 88. Minute
 
Tore: 0:1 Unzner Robert (30.), 1:1 (32.), 2:1 (50.), 2:2 Unzner Robert (54., FE), 2:3 Wamser Max (70.), 2:4 Wöhrl Matthias (88.)
 
Gelb: Gierl Daniel, Wöhrl Matthias
 
Besonderes: Czekala Markus hält Foulelfmeter von FC GW Ingolstadt II in der 89. Minute
 
Schiedsrichter: Wanke Claus

 

 

 

1. FC Paulushofen II
0:2 TSV Unsernherrn II

 

 

Am 5. Spieltag war der TSV Unsernherrn II beim 1. FC Paulushofen II zu Gast.

Der an diesem Tag hervorragend aufgelegte Stürmer Yildirim G. belohnte die komplette Mannschaft, die viel Laufbereitschaft und Ehrgeiz an den Tag legte, mit zwei Treffern und den nächsten drei Punkten.
Bereits in der 7. Minute köpfte der Stürmer aus Unsernherrn den Ball nach einer Ecke von Bäuml A. nur knapp über das Tor. Drei Minuten später nahm Yildirim G. seinem Gegenspieler den Ball ab und schloss aus 20 Metern ab. Das runde Leder ging allerdings nur an die Querlatte.
In der 32. Spielminute ging der Offensivakteur bis zur Grundlinie und legte den Ball quer in den 5er, wo der Spielmacher der Unsernherrner Schirmer T. den Ball nicht über die Linie brachte.
Sechs Minuten vor dem Halbzeitpfiff erzielte der TSV durch Yildirim G. das 0:1. Aus 18 Metern drehte sich der Stürmer um seinen Gegenspieler und schloss unhaltbar ins linke untere Eck ab.

Nach der Halbzeitpause war die Heimmannschaft aus Paulushofen am Drücker. Sie wollten unbedingt den Ausgleichstreffer erzielen. Der bis zu diesem Zeitpunkt kaum geforderte Torwart der Gäste, Frey T. hielt die Unsernherrner durch drei Glanzparaden im Spiel.
Der schönste Spielzug des Spiels wurde in der 62. Minute mit dem Treffer zum 0:2 belohnt.
Der Ball lief über mehrere Stationen (Nowak D., Bergermeier A., Schirmer T.) bevor Yildirim G. komplett frei zum Abschluss kam und das Tor erzielte.

In den letzten 20 Minuten war es ein eher unspektakuläres Spiel. Die Unsernherrner kamen zwar noch zu zwei sehr guten Torchancen durch Yildirim G. und Bergermeier A., allerdings konnte keiner der beiden das Endergebnis noch in die Höhe treiben.

 
TSV Unsernherrn: Frey Thomas, Bell Christian, Nowak Damian (Schneider Viktor, 45.), Rössler Patrick, Rössler Florian, Möller Kilian, Wöhrl Franz, Bergermeier Andreas, Blanke Alexander, Bäuml Armin (Schirmer Thomas, 30.), Yildirim Göksal
 
Tore: 0:1 Yildirim Göksal (31.), 0:2 Yildirim Göksal (62.)
 
Schiedsrichter: Cot Burak

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert