Berichte Fussball Herren

25. Spieltag – Saison 2011/2012

TSV Unsernherrn 1:4 SV Hundszell II

 

Zum letzten Heimspiel der Saison 2011/2012 hatte der TSV Unsernherrn die Mannschaft von Hundszell II zu Gast.

Bei fast sommerlichen Temperaturen kam Hundszell besser ins Spiel und konnte bereits in der 6. Spielminute einen Fehlpass der Unsernherrner Hintermannschaft zum Führungstreffer nutzen. Die Elf aus Unsernherrn hatte im Anschluss daran bei Chancen von Andreas Mittel, Matthias Götze und Reinhardt Häußler den Ausgleichstreffer mehrmals auf dem Fuß, scheiterte aber teilweise überhastet.

Der zur Halbzeit eingewechselte Robert Unzner zeigte bereits in der 47. Spielminute seine Offensivqualitäten, als er per Weitschuss zum nicht unverdienten Ausgleichstreffer traf. 5 Minute später hatte selbiger Spieler allerdings weniger Glück, als er einen Freistoß der Hundszeller unglücklich ins eigene Tor verlängerte.
Unsernherrn erhöhte nach dem Rückstand das Tempo und hatte bei Aluminiumtreffern von Max Wamser und Stephan Wöhrl einfach Pech.

Hundszell nutze in der Schlussphase zwei Konter zu weiteren Treffern (75. und 87. Spielminute), so dass am Ende eine 1:4 Heimniederlage für Unsernherrn resultierte.

Am letzten Spieltag geht es zum bereits als Meister feststehenden Team aus Böhmfeld, wo es für die Unsernherrner nur noch darum geht, einen versöhnlichen Ausklang der Saison zu schaffen.

 
TSV Unsernherrn: Czekala Markus, Bell Christian, Hohlweg Michael, Häußler Reinhard, Rössler Florian (Unzner Robert, 45.), Götze Matthias, Wöhrl Matthias (Eberl Daniel, 45.), Wöhrl Stephan, Mittel Andreas, Gierl Daniel (Hrubesch Michael, 45.), Wamser Max
 

Rückwechsel: Gierl Daniel für Mittel Andreas in der 77. Minute

 
Tore: 0:1 (6.), 1:1 Unzner Robert (47.), 1:2 Unzner Robert (ET, 52.), 1:3 (75.), 1:4 (87.)
 
Gelb: Hohlweg Michael
 
Schiedsrichter: Kreslin Roland

 

 

 

TSV Unsernherrn II 6:1 VfB Zandt

 

Am letzten Spieltag der Saison 2011/2012 standen sich der TSV Unsernherrn II und der VfB Zandt I gegenüber.

Die Gastmannschaft aus Zandt zeigte überraschend wenig Leidenschaft, obwohl es beim VfB noch um einen Aufstiegsrang ging.
Folglich kamen die Unsernherrner zu guten Torchancen. Bereits in der 10. Spielminute verwandelte der Libero der Heimmannschaft Robert U. einen direkten Freistoß aus 20 Metern.
Bis zur Halbzeitpause erspielte sich der TSV noch einige gute Torchancen, konnte aber das Ergebnis nicht mehr in die Höhe treiben.

Nach dem Seitenwechsel kamen auch die Gäste noch einmal besser ins Spiel und erarbeiteten sich noch zwei bis drei gute Torgelegenheiten.
Dennoch war es wieder Robert U. der durch das komplette Mittelfeld marschierte und trocken aus 16 Metern zum 2:0 einschoss.

In der 64. Spielminute zeigte der VfB Zandt seine spielerische Klasse und verkürzte, durch einen sehenswerten Angriff, auf 2:1.
In den letzten 20 Minuten erhöhte die Heimmannschaft noch einmal das Tempo und erzielten dadurch vier weitere Tore durch Bytyqi B. (2x), Yildirim G. und Lichtenstern M.

Beim TSV Unsernherrn stimmte, obwohl die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die B-Klasse schon sicher war, die Einstellung und der Einsatzwille.
Der 6:1 Heimsieg gegen den VfB Zandt ging somit auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung.

Der TSV Unsernherrn gratuliert auch dem FC Gelbelsee II und dem SV Bergheim b.N. recht herzlich zum Aufstieg in die B-Klasse.

 
TSV Unsernherrn: Rössler Patrick, Bergermeier Andreas, Schneider Viktor, Bäuml Armin, Unzner Robert, Wöhrl Franz, Lichtenstern Mario (Brockauf Daniel, 26. / Arnold Timo, 74.), Krah Frank, Yildirim Göksal, Groß Manfred (Schirmer Thomas, 45.), Bytyqi Behlul
Ersatz: Rössler Andreas
 
Rückwechsel: Lichtenstern Mario für Wöhrl Franz in der 75. Minute
 
Tore: 1:0 Unzner Robert (10.), 2:0 Unzner Robert (53.) 2:1 (64.), 3:1 Bytyqi Behlul (68.), 4:1 Bytyqi Behlul (74.), 5:1 Yildirim Göksal (75.), 6:1 Lichtenstern Mario (88.)
 
Schiedsrichter: Weise Daniel

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert