Berichte Fussball Herren

7. Spieltag – Saison 2013/2014

SV Irsching-Knodorf 0:1 TSV Unsernherrn

 

Der 7. Spieltag fand für den TSV Unsernherrn aufgrund einer Spielverschiebung zwei Tage später statt. So ging es am Dienstag zum SV Irsching-Knodorf, wo sich die Elf von Trainer Gross ein 1:0 erkämpfen konnte.

Direkt mit Anpfiff der Party entwickelte sich ein lauf- und kampfintensives Spiel, beide Mannschaften wollten die drei Punkte einfahren. Bereits in der 8. Minute hatte Irsching eine Großchance, Keeper Alexander Schredl konnte den Schuss allerdings glänzend parieren. In der 12. Minute mussten sowohl Matthias Götze als auch ein gegnerischer Stürmer verletzungsbedingt vom Platz, nachdem sie sich bei einem Kopfballduell beide eine Platzwunde zugezogen hatten. In der 30. Minute bekamen die Unsernherrner einen Freistoß zugesprochen, Matthias Wöhrl setzte diesen aber knapp am gegnerischen Tor vorbei. Nur zwei Minuten später hatte dann Manuel Hanisch die nächste Chance, konnte aber ebenso nicht punkten. Dann in der 34. Minute konnte Stephan Wöhrl den Ball gekonnt im Irschinger Tor versenken. Nach Zuspiel über Michael Hohlweg und Maximilian Wamser konnte er den Keeper der Gastgeber mit einer Körpertäuschung verladen und schob mit links ein zum 1:0.

In der zweiten Halbzeit wollte man Nachlegen, doch auch die Irschinger gaben sich nicht auf und so ging es weiter munter hin und her. Auf Unsernherrner Seite hatten wohl Jakob Schwarzbauer und Manuel Hanisch die größten Chancen, konnten diese aber nicht in Tore ummünzen. In den letzten 20 Minuten kam vom Angriff der Gäste nichts nennenswertes, Irsching stellte das Spielsystem um und erhöhte den Druck, doch der Defensivverbund des TSV funktionierte prächtig und machte jede Chance auf den Ausgleich zunichte.

Nach dieser geschlossenen Mannschaftsleistung dar f man sich jetzt ein paar Tage auf Platz 2 ausruhen, ehe man am Sonntag dann den FC Rockolding begrüßt. Ein weiterer Dreier wäre Gold wert um sich weiter in den Toprängen festzusetzen und auch ein weiteres zu Null Spiel wäre eine tolle Bestätigung der derzeitigen Form des TSV Unsernherrn.

 
TSV Unsernherrn 1 Schredl Alexander, 2 Götze Matthias, 3 Hohlweg Michael, 4 Schwarzbauer Max, 5 Häußler Reinhard, 6 Schwarzbauer Jakob, 7 Wöhrl Matthias, 8 Wöhrl Stephan, 9 Wamser Maximilian, 10 Rattka Alexander, 11 Hanisch Manuel
 
Auswechselbank 12 Stampfer Lothar, 13 Schnapp Christian, 14 Erdmann Andreas
 
Wechsel 12. Minute, Stampfer Lothar für Götze Matthias
46. Minute, Erdmann Andreas für Schwarzbauer Max
46. Minute, Götze Matthias für Stampfer Lothar
73. Minute, Schnapp Christian für Wamser Maximilian
 
Tore 34. Minute, 0:1 Wöhrl Stephan
 
Karten 52. Minute, Schwarzbauer Jakob (Gelb)
85. Minute, Wöhrl Matthias (Gelb)
 
Schiedsrichter Kail, Wolfgang

 
 
 

FC Hitzhofen-Oberzell II 2:2 TSV Unsernherrn II

 

Am 7. Spieltag war die zweite Mannschaft des TSV Unsernherrn in Hitzhofen zu Gast. Die Reise wurde mit dem Ziel angetreten, auf jeden Fall nicht mit leeren Händen nach Hause zu fahren, was letztendlich auch mit einem 2:2 Unentschieden erreicht wurde.

 

Von Beginn an hatte Unsernherrn optische Vorteile, wenngleich auch Hitzhofen immer wieder punktuelle Nadelstiche setze. Einer dieser führte in der 14. Spielminute zum 1:0 für den Gastgeber. Im Folgenden übernahm aber Unsernherrn wieder die Initiative, hatte aber im Abschluss nicht das notwendige Glück. Umgekehrt verpasste es ein Hitzhofener die Führung auszubauen, als dieser völlig freistehend aus wenigen Metern das Tor verfehlte.

In der 38. Spielminute konnte Unsernherrn ausgleichen, als Markus Hofmeier nach einem Pfostentreffer von Alex Blanke blitzschnell schaltete und den Ball zum Ausgleichstreffer abstaubte.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel weitgehend ausgeglichen, wobei anfangs Hitzhofen besser im Spiel war uns auch folgerichtig in der 74. Spielminute mit 2:1 in Führung ging.

Anschließend setzte Unsernherrn alles auf eine Karte und hatte insbesondere durch Christian Schnapp und Alexander Wolf hochkarätige Chancen zum Ausgleich. Dieser glückte in der 85. Spielminute Alex Blanke, als dieser einen klasse Steilpass von Manfred Gross nur noch einschieben musste. Kurz vor dem Ende war sogar noch der Siegtreffer für Unsernherrn drinnen, als ein Schuss von Markus Hofmeier das Hitzhofener Tor um Millimeter verfehlte.

 

Am nächsten Wochenende gastiert Hepberg III in Unsernherrn. Hier muss es Zielsetzung sein, an die positiven Ansätze des Spiels in Hitzhofen anzuknüpfen und auf jeden Fall erneut zu punkten.

 
TSV Unsernherrn 1 Schredl Alexander, 2 Cenzato Daniel, 3 Bell Christian, 4 Frendel Alexander, 5 Gross Manfred, 6 Bergermeier Andreas, 7 Wöhrl Franz, 9 Blanke Alexander, 10 Schnapp Christian, 11 Mittel Andreas, 15 Hofmeier Markus
 
Auswechselbank 8 Keimeleder Philipp, 12 Jörg Christoph, 13 Krah Frank, 14 Wolf Alexander
 
Wechsel 23. Minute, Jörg Christoph für Cenzato Daniel
51. Minute, Wolf Alexander für Hofmeier Markus
51. Minute, Krah Frank für Frendel Alexander
 
Tore 14. Minute, 1:0
38. Minute, 1:1 Hofmeier Markus
74. Minute, 2:1
85. Minute, 2:2 Blanke Alexander
 
Schiedsrichter Kollmannsberger, Max

 
 
 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert