Berichte Fussball Herren

12. Spieltag 2013/2014

TSV Unsernherrn 2:0 TV 1911 Vohburg

 

Der 12. Spieltag hatte eine der Topmannschaften der A-Klasse für den TSV Unsernherrn vorgesehen. Nach drei unterdurchschnittlichen Leistungen bei vermeintlich schlechteren Gegnern kam am 13.10. mit dem TV Vohburg ein Spitzenteam zum Unsernherrner Sportplatz.

Mit Anpfiff der Partie entwickelte sich ein spannendes Spiel welches vor allem im Mittelfeld stattfand. Die Abwehrreihen standen konzentriert und konnten nahezu alle Angriffe beider turmreihen zunichtemachen. So dauerte es für die Gastgeber bis zur 27. Minute, als nach einer Ecke Michael Hohlweg den Ball per Kopf nur knapp neben das Gehäuse setzte. In der 31. Minute hatte dann Florian Dexl die Chance auf dem Fuß, aber der Torwart konnte parieren. Die anschließende Ecke fand ihren Abnehmer in Andreas Erdmann, dessen Schuss allerdings auf der Linie geklärt werden konnte. Auch die Gäste hatten ihre Chancen, die beste der ersten Halbzeit in der 44. Minute als nach einem Querspiel auf Sechszehnerhöhe ein nachgerückter Mittelfeldspieler allein vor Alexander Schredl auftauchte aber beim Abschluss verzog. Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach Wiederanpfiff kam Vohburg besser ins Spiel, in der 57. Minute gab es eine Doppelchance, der erste Schuss landete am Pfosten, im Nachschuss klärte aber Reinhard Häußler für den bereits geschlagenen Schredl auf der Linie. Der Keeper rückte nun mehr in den Mittelpunkt. In den Spielminuten 63 und 68 zeigte er erneut sein Können und lenkte 2 Schüsse klasse am Tor vorbei und hielt hinten die Null. In der 75. Minute bekam dann Manuel Hanisch den Ball in den Lauf gespielt und war bereit im gegnerischen Strafraum, als ihn der Gästetorwart regelwidrig stoppte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Alexander Rattka souverän. Sein Tor machte Hanisch aber dann in der 77. Minute als er mit einem weiten Einwurf von Maximilian Wamser bis fast an die Grundlinie lief, dort dann in den Sechszehner zog und aus spitzem Winkel den Ball unter die Latte schoss. Danach konnten die Gäste keine zwingenden Chancen mehr rausspielen und Unsernherrn machte taktisch alles richtig und verwaltete das Ergebnis über die restlichen Spielminuten.

Mit diesem Sieg konnte seit langem wieder ein Dreier eingefahren werden, welcher auch zum Verbleib in der Spitzengruppe verhilft. Am kommenden Sonntag geht es zum Hinrunden Abschluss nach Großmehring zur 2. Mannschaft des TSV. Da das Team nur einen Punkt hinter den Unsernherrnern liegt, bedarf es wieder einer solchen Leistung um den Tabellenplatz zu halten.

 
TSV Unsernherrn 1 Schredl Alexander, 2 Stampfer Lothar, 3 Hohlweg Michael, 4 Schwarzbauer Max, 5 Häußler Reinhard, 6 Dexl Florian, 7 Wöhrl Matthias, 8 Wöhrl Stephan, 9 Rattka Alexander, 10 Schwarzbauer Jakob, 11 Erdmann Andreas
 
Auswechselbank 12 Wamser Maximilian, 13 Götze Matthias, 14 Hanisch Manuel
 
Wechsel 37. Minute, Hanisch Manuel für Erdmann Andreas
46. Minute, Erdmann Andreas für Hanisch Manuel
59. Minute, Götze Matthias für Dexl Florian
69. Minute, Wamser Maximilian für Schwarzbauer Jakob
69. Minute, Hanisch Manuel für Erdmann Andreas
80. Minute, Erdmann Andreas für Wöhrl Stephan
 
Tore 76. Minute, 1:0 Rattka Alexander (FE)
77. Minute, 2:0 Hanisch Manuel
 
Karten 51. Minute, Wöhrl Matthias (Gelb)
66. Minute, Häußler Reinhard (Gelb)
 
Schiedsrichter Thurner, Norbert

 
 
 

TSV Unsernherrn II 0:3 SV Oberstimm

 

Am 12. Spieltag hatte die zweite Mannschaft des TSV Unsernherrn die erste Mannschaft des SV Oberstimm zum Derby zu Gast. In einer teils hitzig geführten Partie konnte der Gast am Ende einen ungefährdeten 3:0 Auswärtssieg einfahren.

Die erste Phase des Spiels konnte die Elf aus Unsernherrn ausgeglichen gestalten, wobei Oberstimm durchaus leichte Feldvorteile und auch die eindeutigeren Torchancen zu verzeichnen hatte.

In der 24. Spielminute ging Oberstimm in Führung, als ein Offensivspieler den Ball nach einem Abpraller nur noch einzuschieben brauchte. Kurz vor der Halbzeit konnte Oberstimm die Führung auf 3:0 ausbauen, die Treffer fielen in der 38. und 44. Spielminute, wobei Unsernherrn durchaus noch vor der Halbzeit hätte den Anschlusstreffer erzielen können.

In der zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend, wobei Unsernherrn am Ende nur noch 8 Feldspieler auf dem Platz hatte. Diese Platzverweise waren aber weniger der überharten Gangart des Gastgeber geschuldet sondern vielmehr der Tatsache, dass der Schiedsrichter jegliches Provozieren ungeahndet ließ, umgekehrt aber bei teils undurchsichtigen Situationen schnell mit dem roten Karton zur Stelle war.

Fakt ist aber auch, dass somit zwei Spieler beim anstehenden Auswärtsspiel in Wettstetten ersetzt werden müssen. Unabhängig davon gilt es aber an die geschlossene Mannschaftsleistung an diesem Spieltag anzuknüpfen um am Ende nicht mit leeren Händen die Heimreise in den Ingolstädter Süden antreten zu müssen.

 
TSV Unsernherrn 1 Frey Thomas, 2 Schneider Viktor, 3 Bell Christian, 4 Cenzato Daniel, 5 Unzner Robert, 6 Frendel Alexander, 7 Jörg Christoph, 8 Bergermeier Andreas, 9 Blanke Alexander, 10 Wolf Alexander, 11 Schnapp Christian
 
Auswechselbank 12 Arnold Timo, 13 Königer Manuel
 
Wechsel 66. Minute, Königer Manuel für Wolf Alexander
81. Minute, Arnold Timo für Cenzato Daniel
 
Tore 24. Minute, 0:1
38. Minute, 0:2
44. Minute, 0:3
 
Karten 25. Minute, Blanke Alexander (Gelb)
53. Minute, Frendel Alexander (Gelb)
54. Minute, Frendel Alexander (Rot)
89. Minute, Königer Manuel (Rot)
 
Schiedsrichter Gross, Yves

 
 
 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert