Berichte Fussball Herren

14. Spieltag 2013/2014

SV Dolling 2:2 TSV Unsernherrn

 

Zum Rückrundenauftakt ging es für den TSV Unsernherrn nach Dolling. Am Schluss stand ein 2:2 das man sich nach einem 2:0 Rückstand hart erarbeitet hatte.

Von Beginn an sah es so aus als ob die Unsernherrner schnell klare Verhältnisse schaffen wollen, so hatten Jakob Schwarzbauer (1. Minute) und Andreas Erdmann (3. Minute) schnell die ersten Chancen erspielt. Allerdings kam bereits in der 6. Minute der erste Schlag, als nach einem Fehler im Aufbauspiel die Dollinger das mit dem 1:0 bestraften. Die Gäste ließen sich nicht irritieren und versuchten weiter auf das Tor der Hausherren zu spielen. In der 19. Minute hatte Matthias Wöhrl einen Freistoß nicht verwandeln können und auch Andreas Erdmann konnte in der 24. Minute nicht Kapital schlagen als er allein auf den Torwart zuging. Und so klingelte es in der 28. Minute erneut im Unsernherrner Tor, Dolling erhöhte auf 2:0.Direkt im Anschluss hatte Unsernherrn wieder einen Freistoß, den langen Ball von Matthias Wöhrl konnte aber Michael Hohlweg allein stehend vor dem Torwart nur neben das Tor setzen. In der 39. Minute wurden die Gäste dann endlich erlöst: Nach langem Einwurf von Maximilian Wamser und einer Kopfballverlängerung von Reinhard Häußler stand Jakob Schwarzbauer goldrichtig und verwandelte zum 2:1 Anschluss. In der letzten Minute der ersten Halbzeit gab es noch eine mehr als strittige Szene, als Matthias Wöhrl rotverdächtig einen Dollinger kurz vor dem Sechszehner stoppte, der Schiedsrichter aber weiter laufen ließ.

In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild, die Gäste erarbeiteten sich Chance um Chance, konnten allerdings nicht den Ausgleich erzielen. So hatten Florian Dexl (49. Minute), Matthias Götze (55. Minute), Maximilian Wamser (67. Minute) und Max Schwarzbauer (70. Minute) allesamt Möglichkeiten das Tor zu erzielen. In der 71. Minute zeigte der Schiedsrichter dann auf den Punkt und Reinhard Häußler trat zum Elfmeter an. Doch der Torwart konnte diesen aus der Ecke fischen. In der 73. Und 76. Minute wollte Häußler seinen vergebenen Elfer wieder gut machen und hatte noch zwei schöne Aktionen aber auch hier blieb ihm der Jubel verwehrt. In der 82. Minute konnte dann Andreas Erdmann endlich den Ausgleich erzielen. Matthias Götze hatte noch eine Doppelchance in der 87. Minute aber auch hier klingelte es nicht im Tor der Gastgeber.

Somit muss man mit dem 2:2 zufrieden sein, auch wenn anhand der Chancenzahl das Ergebnis ganz anders hätte ausfallen müssen. Nun heißt es mehr Konzentration im Abschluss an den Tag zu legen und am kommenden Wochenende gegen Baar-Ebenhausen II mehr Punkte und Tore mitzunehmen!

 
TSV Unsernherrn 1 Frey Thomas, 2 Stampfer Lothar, 3 Hohlweg Michael, 4 Schwarzbauer Max, 5 Häußler Reinhard, 6 Dexl Florian, 7 Wöhrl Matthias, 8 Wöhrl Stephan, 9 Wamser Maximilian, 10 Schwarzbauer Jakob, 11 Erdmann Andreas
 
Auswechselbank 12 Götze Matthias, 13 Hofmeier Markus
 
Wechsel 46. Minute, Götze Matthias für Stampfer Lothar
 
Tore 7. Minute, 1:0
28. Minute, 2:0
40. Minute, 2:1 Schwarzbauer Jakob
80. Minute, 2:2 Erdmann Andreas
 
Karten 76. Minute, Wöhrl Stephan (Gelb)
78. Minute, Erdmann Andreas (Gelb)
 
Schiedsrichter Büttner, Rene
Besonderes Reinhard Häußler verschießt Foulelfmeter in der 71. Minute

 
 
 

SV Ernsgaden 2:0 TSV Unsernherrn II

 

Zum Auftakt der Rückrunde war die zweite Mannschaft des TSV Unsernherrn in Ernsgaden zu Gast. Da die Unsernherrner im Hinspiel noch eine deutliche 1:6 Schlappe zu verkraften hatten war man in diesem Spiel im ersten Schritt auf die Sicherung der Defensive bedacht.

Dieses funktionierte über weitere Strecken des Spiels auch recht ansprechend, wenngleich Ernsgaden durchaus die eine oder andere Chance zu verzeichnen hatte. Eine dieser wurde in der 31. Spielminute auch zum Führungstreffer für den Gastgeber genutzt. Unsernherrn hätte mit etwas mehr Glück und Entschlossenheit aber durchaus auch eine der sich bietenden Konterchancen zum Ausgleich nutzen können, was aber verwehrt blieb.

Das Ernsgaden gegen in der zweiten Halbzeit offensivere Gäste in der 53. Spielminute auf 2:0 erhöhte, spielte der Heimelf sichtlich in die Karten. Diese beschränkte sich im Folgenden verstärkt auf die Defensive, so dass am Ende eine für Unsernherrn gerechtfertigte 0:2 Niederlage zu verbuchen war.

Am kommenden Wochenende steht für Unsernherrn das Heimspiel gegen Etting II auf dem Programm. Um nicht bis zum Ende der Saison einen der beiden letzten Tabellenplätze zu belegen sollte in diesem Spiel unbedingt gepunktet werden – eine Niederlage gilt es unter allen Umständen zu verhindern.

 
TSV Unsernherrn 1 Schredl Alexander, 2 Bell Christian, 3 Schneider Viktor, 4 Cenzato Daniel, 5 Unzner Robert, 6 Bergermeier Andreas, 7 Wöhrl Franz, 8 Krah Frank, 9 Blanke Alexander, 10 Mittel Andreas, 11 Schnapp Christian
 
Auswechselbank 12 Jörg Christoph, 13 Wolf Alexander
 
Wechsel 20. Minute, Jörg Christoph für Mittel Andreas
32. Minute, Wolf Alexander für Schneider Viktor
46. Minute, Mittel Andreas für Krah Frank
 
Tore 31. Minute, 1:0
53. Minute, 2:0
 
Karten 47. Minute, Blanke Alexander (Gelb)
 
Schiedsrichter Temiz, Aslan

 
 
 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert