Berichte Fussball Herren

9. Spieltag 2014/2015

SV Hundszell II 1:3 TSV Unsernherrn

 

Am 9. Spieltag war der TSV Unsernherrn beim Orts- und Tabellennachbar SV Hundszell II zu Gast. In einem ausgeglichenen Spiel mit vielen Chancen konnte sich der TSV am Ende mit 3:1 durchsetzen.

Die Gäste erwischten den deutlich wacheren Start und hatten mehr Ballbesitz. In der 14. Minute konnte Stephan Wöhrl eine Freistoßhereingabe von Patick Staudigl per Kopf noch nicht verwerten, nur 2 Minuten später machte es Alexander Rattka dann besser und schlug einen Freistoß durch eine Lücke in der Mauer aus ca. 25 Metern ins Tor. Der TSV kam nach dem Treffer noch besser ins Spiel und kombinierte sich Chance um Chance heraus, allerdings ließ die Offensive die Konzentration im Abschluss vermissen. Somit ging es mit 1:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel ausgeglichener, jedoch durften wieder die Unsernherrner jubeln als Andreas Erdmann in der 50. Minute nach Vorarbeit von Jakob Schwarzbauer zum 2:0 einschob. Nur drei Minuten später kamen die Gastgeber nach einer Unkonzentriertheit in der TSV Defensive zum Anschlusstreffer. Mit diesem Tor im Rücken erhöhte der SV Hundszell nun den Druck auf die Gäste immer mehr, spielte sich Möglichkeiten am Fließband heraus und hatten auch zwei Freistöße welche das Tor knapp verfehlten bzw. die Latte trafen. Der TSV agierte zunehmend nur noch über Konter. Das aber mit Erfolg! In der 74. Spielminute netzt Florian Dexl zum 3:1 Endstand ein. Die Gastgeber warfen nun alles nach vorne während die Unsernherrner sich stärker auf die Defensive konzentrierten und das Ergebnis auch so über die Zeit spielen konnten.

Nach dieser geschlossenen Leistung und nun sieben Punkten aus den letzten drei Spielen kommt nächste Woche der FC Geisenfeld II nach Unsernherrn. Hier sollte man die aktuelle Leistung wieder zeigen um weitere Punkte einzufahren.

 
TSV Unsernherrn 1 Hauschild Marco, 2 Schwarzbauer Max, 3 Hohlweg Michael, 4 Schnapp Christian, 5 Rieper Janik, 6 Staudigl Patrick, 7 Dexl Florian, 8 Wöhrl Stephan, 9 Girbinger Marcel, 10 Rattka Alexander, 11 Schwarzbauer Jakob
 
Auswechselbank 12 Erdmann Andreas, 13 Cenzato Daniel, 14 Baier Andreas
 
Wechsel 35. Minute, Cenzato Daniel für Wöhrl Stephan
46. Minute, Erdmann Andreas für Girbinger Marcel
74. Minute, Girbinger Marcel für Schwarzbauer Jakob
82. Minute, Baier Andreas für Schnapp Christian
 
Tore 15. Minute, 0:1 Rattka Alexander
50. Minute, 0:2 Erdmann Andreas
52. Minute, 1:2
75. Minute, 1:3 Dexl Florian
 
Karten 57. Minute, Rattka Alexander (Gelb)
 
Schiedsrichter Olczok, Richard

 
 
 

SV Stammham II 3:4 TSV Unsernherrn II

 

Am 9. Spieltag war die zweite Mannschaft des TSV Unsernherrn in Stammham und somit zum Duell der letztjährigen Absteiger aus der B-Klasse zu Gast.

In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel konnte sich der Gast letztendlich glücklich aber keinesfalls unverdient mit 4:3 durchsetzen.

Der Führungstreffer für den Gast ließ nicht lange auf sich warten, weil Alex Frendel in der 20. Spielminute ein unwiderstehliches Solo zum 1:0 abschloss. Verwunderung bei allen Beteiligten herrschte in der 25. Spielminute, als der zu diesem Zeitpunkt im Mittelkreis positionierte Schiedsrichter nach einem Zweikampf auf Höhe des Strafraums und nach längerem Zögern auf Elfmeter für Stammham entschied; dieser wurde souverän zum 1:1 Ausgleich verwandelt.

Kurz vor der Halbzeit wurde auch Unsernherrn ein Elfmeter zugesprochen, als Alex Wolf über links alleine auf das Tor der Stammhammer zusteuerte und vom Torwart von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Max Wamser gewohnt sicher (40. Spielminute), dass Stammham weiterhin mit voller Mannstärke agieren durfte war Auslegungssache des Schiedsrichters und so zu akzeptieren.

Nach dem Seitenwechsel kam Stammham engagierter aus der Kabine und konnte das Spiel durch zwei Treffer (50. und 65. Spielminute) sogar drehen. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war es ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten.

Als der kurz zuvor eingewechselte Daniel Eichiner für seine Farben ausgleichen konnte (75. Spielminute) ging nochmals ein Ruck durch die Unsernherrner Elf. Nach dem 4:3 Siegtreffer durch Reinhardt Häußler in der 80. Spielminute spielte Unsernherrn die Partie ruhig zu Ende, ohne nochmals in größere Gefahr zu kommen.

Entscheidend nach diesem Spiel sind für Unsernherrn weitere 3 Punkte, wodurch der Anschluss an die Tabellenspitze gehalten wird – an der Leistung gilt es in den nächsten Wochen zu arbeiten.

Gelegenheit hierzu besteht bereits am kommenden Wochenende, wenn mit Vohburg II der vermeintliche Favorit auf die Meisterschaft in der C-Klasse in Unsernherrn zu Gast ist.

 
TSV Unsernherrn 1 Frey Thomas, 2 Bell Christian, 3 Fuchs Andreas, 4 Frendel Alexander, 5 Unzner Robert, 6 Stampfer Lothar, 7 Jörg Christoph, 8 Wolf Alexander, 9 Wamser Maximilian, 10 Häußler Reinhard, 11 Königer Manuel
 
Auswechselbank 12 Wöhrl Franz, 13 Drexler Florian, 14 Eichiner Daniel
 
Wechsel 65. Minute, Wöhrl Franz für Häußler Reinhard
75. Minute, Eichiner Daniel für Frendel Alexander
85. Minute, Drexler Florian für Wolf Alexander
 
Tore 20. Minute, 0:1 Frendel Alexander
25. Minute, 1:1
40. Minute, 1:2 Wamser Maximilian (Foulelfmeter)
50. Minute, 2:2
65. Minute, 3:2
75. Minute, 3:3 Eichiner Daniel
80. Minute, 3:4 Häußler Reinhard
 
Schiedsrichter Heigl, Sebastian

 
 
 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert