Berichte Fussball Herren

9. Spieltag 2015/2016

SV Karlskron II 0:5 TSV Unsernherrn

 

Bereits um 13:00 Uhr begann am 11.10 das Spiel des TSV Unsernherrn in Karlskron. Drei Punkte waren das Ziel, um die zweite Mannschaft der Karlskroner, welche in der Tabelle zwei Punkte hinter den Unsernherrnern lagen, auf Abstand zu halten. Sofort nach dem Anstoß kannte das Spiel nur eine Richtung, denn die Unsernherrner waren von Anfang an motiviert, die wichtigen 3 Punkte zu holen. Mit teils schönen Kombinationen, spielten sie sich regelmäßig vor das Tor der Gastgeber, welche stark überfordert wirkten. Erst nach 27 gespielten Minuten, in denen die Unsernherrner zahlreiche Chancen entweder neben das Tor oder in die Arme des Torhüters setzen, gelang das wichtige 0:1 für die Gäste. Nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite, legte Max Schwarzbauer den Ball an den Elfmeterpunkt für Jakob Schwarzbauer ab, der jedoch vor seinem Abschluss vom Gegenspieler gefoult wurde. Den daraus folgenden Elfmeter verwandelte Stephan Wöhrl souverän links oben im Eck des Tores. Dadurch noch mehr motiviert, spielten die Gäste weiter munter auf das Tor der Heimmannschaft, ohne dabei, bis auf ein, zwei harmlose Möglichkeiten, dem Gegner die Chance auf den Ausgleich zu geben. In der 41.ten Minute dann, wurde der Offensivdrang der Unsernherrner zum zweiten Mal belohnt, als Maximilian Reichhart aus 16 Metern sehenswert per Außenrist zum 0:2 traf. Mit diesem Zwischenstand ging es auch in die Halbzeit. Nach der Pause änderte sich wenig am Spielverlauf. Unsernherrn drängte in Richtung Karlskroner Tor und Karlskron versucht über lange Bälle, sich aus der Umklammerung zu befreien und eventuell über einen Konter zum Anschlusstreffer zu gelangen. Dabei vergaben die Unsernherrner einige sehr gute Chancen.

Jakob Schwarzbauer schoss alleinstehend vor dem Torwart, diesem lieber in die Weichteile als den Ball zum 0:3 ins Tor einzuschieben. Auch Maximilian Wamser, welcher in der 64ten Minute für Patrick Weckerle eingewechselt wurde, setze, freistehend vor dem leeren Tor, den Ball aus 10 Metern drüber. Es war wieder Max Reichhart der in der 72.ten Minute zum 0:3 traf. 2 Minuten später war es dann endlich Maximilian Wamser, der zum 0:4 vollstreckte. Eben dieser traf auch in der 87ten Minute zum 0:5 Entstand.

Dieser wichtige Sieg, den die Unsernherrner nach den erfolglosen letzten vier Spielen, dringend für ihr Selbstvertrauen und auch für ihr Punktekonto brauchten, sollte genügend Motivation und Sicherheit geben, um am nächsten Spieltag im Derby gegen den SV Zuchering zu bestehen und weiter die bisher magere Punkteausbeute aufzubessern.

 
TSV Unsernherrn 1 Hauschild Marco, 2 Schwarzbauer Max, 3 Schnapp Christian, 4 Cenzato Daniel, 5 Weiß Philipp, 6 Baier Andreas, 7 Reichhart Maximilian, 8 Wöhrl Stephan, 9 Erdmann Andreas, 10 Beierling Sebastian, 11 Schwarzbauer Jakob
 
Auswechselbank 12 Rieper Janik, 13 Wamser Maximilian, 14 Weckerle Patrick
 
Wechsel 46. Minute, Rieper Janik für Baier Andreas
64. Minute, Wamser Maximilian für Wöhrl Stephan
67. Minute, Weckerle Patrick für Beierling Sebastian
 
Tore 27. Minute, 0:1 Wöhrl Stephan (Elfmeter)
41. Minute, 0:2 Reichhart Maximilian
72. Minute, 0:3 Reichhart Maximilian
74. Minute, 0:4 Wamser Maximilian
87. Minute, 0:5 Wamser Maximilian
 
Karten 49. Minute, Schwarzbauer Jakob (Gelb)
 
Schiedsrichter Gäck, Karl

 
 
 

DJK Ingolstadt II 1:1 TSV Unsernherrn II

 

Am 9. Spieltag stand für die zweite Mannschaft des TSV Unsernherrn das schwere Auswärtsspiel bei der DJK Ingolstadt II auf dem Programm. Nach einer über alle Mannschaftsteile sehr abgeklärten Leistung konnte am Ende ein Punkt beim letztjährigen Absteiger aus der A-Klasse entführt werden. Bei etwas mehr Glück wäre durchaus auch ein Sieg im Bereich des Möglichen gewesen, wenngleich die Punkteteilung den Spielverlauf schon sehr exakt so widerspiegelt.

Nach dem Führungstreffer der Gäste durch Christopher Theil (25. Spielminute) per direkt verwandeltem Freistoß konzentrierte sich die Unsernherrner Elf weitgehend auf die Defensive, zeigte aber auch bei einigen Gegenstößen stetige Präsenz vor dem Tor der Gastgeber. Als alles schon auf einen glücklichen Sieg der Gastmannschaft hindeutete, konnte die am Ende überlegene Mannschaft der DJK doch noch zum Ausgleich (83. Spielminute) vollstrecken.

Die letzte Chance des Spiels hatte der Unsernherrner Matthias Haag auf dem Fuß, als er bei einem Gegenstoß von Reinhard Häußler bedient wurde und den Ball um Zentimeter neben das Tor der Gastgeber setzte; so blieb es bis zum Schlusspfiff bei der Punkteteilung.

Am kommenden Wochenende ist die Elf von Zuchering II in Unsernherrn zu Gast. Hier gilt es sich erneut als Einheit zu präsentieren, die Favoritenrolle in diesem Spiel ist vom Papier allerdings klar beim Gast aus Zuchering zu sehen.

 
TSV Unsernherrn 1 Unzner Robert, 2 Bergermeier Andreas, 3 Hohlweg Michael, 4 Frendel Alexander, 5 Jörg Christoph, 6 Schabenberger Tim, 7 Stampfer Lothar, 8 Theil Christopher, 9 Steffen Bastian, 10 Häußler Reinhard, 11 Haag Matthias
 
Auswechselbank 12 Mittel Andreas, 13 Wöhrl Matthias, 14 Glaubitz David, 15 Blanke Alexander
 
Wechsel 85. Minute, Mittel Andreas für Steffen Bastian
 
Tore 25. Minute, 0:1 Theil Christopher
83. Minute, 1:1
 
Schiedsrichter Escher, Michael

 
 
 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert