Berichte Fussball Herren

11. Spieltag 2015/2016

SV Ernsgaden 1:0 TSV Unsernherrn

 

Diesen Sonntag waren die Unsernherrner zu Gast in Ernsgaden. Beide Mannschaften gingen mit derselben Anzahl an Punkten in diese Partie. Die Unsernherrner starteten konzentriert und souverän in die Partie. Sie ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen und kombinierten schön in Richtung des Ernsgadener Strafraums. Leider konnte aus der anfänglichen Überlegenheit kein Nutzen geschlagen werden. In der 23ten Spielminute, kamen die Ernsgadener dann das erste Mal in der Partie zu einer Torchance. Nach einem Konter kam es zu einer Flanke den der Stürmer der Heimmannschaft an die Latte setze. Jedoch flog der Ball so unglücklich zurück in den Strafraum der Unsernherrner das der zweite Ernsgadener Stürmer den Ball bloß noch ins Tor einzuschieben brauchte. Somit stand es 1:0. Die Gäste schüttelten diesen Schock allerdings schnell ab und spielten weiter in Richtung des Ernsgadener Tors. Sie belohnten sich allerdings, bis zur 40ten Spielminute, nicht für ihren Aufwand. Stephan Wöhrl traf zum 1:1 Ausgleich, was jedoch vom Schiedsrichter wegen vermeintlicher Abseitsposition nicht anerkannt wurde. Somit ging es aus Unsernherrner Sicht mit einem Rückstand in die Pause.

Nach der Halbzeit, in der Tim Schabenberger für Andreas Baier eingewechselt wurde, zeichnete sich ein ähnliches Bild, wie in der ersten Hälfte. Unsernherrn war spielbestimmend und drängte in Richtung Ernsgadener Tor. Jedoch gelang es den Gästen nicht zum Ausgleich zu kommen. Somit wurden die Unsernherrner gegen Ende der Partie immer offensiver, was den Ernsgadenern einige gute Kontermöglichkeiten einbrachte, die sie jedoch nicht nutzen konnten. Auch die Unsernherrner vergaben in der Schlussphase noch einige sehr gute Möglichkeiten. Gekrönt wurde das ganze durch einen verschossen Elfmeter in der letzten Spielminute, welcher aus einer vorangegangenen Notbremse eines Ernsgadener Verteidigers entstand. Dieses Foul und des nachfolgende Meckern eines Spielers der Heimmannschaft wurden noch mit 2 Gelb/Roten Karten bestraft, welche für das phasenweise sehr unsportliche Einsteigen der Ernsgadener gerechtfertigt waren. Jedoch blieb es beim 1:0 Endstand für Ernsgaden.

Nächste Wochenende geht es für die Unsernherrner bereits am Samstag nach Haunwöhr, wo hoffentlich wieder 3 Punkte eingefahren werden können.

 
TSV Unsernherrn 1 Hauschild Marco, 2 Schwarzbauer Max, 3 Schnapp Christian, 4 Cenzato Daniel, 5 Weiß Philipp, 6 Baier Andreas, 7 Reichhart Maximilian, 8 Wöhrl Stephan, 9 Beierling Sebastian, 10 Weckerle Patrick, 11 Schwarzbauer Jakob
 
Auswechselbank 12 Schabenberger Tim, 13 Haag Matthias, 14 Girbinger Marcel
 
Wechsel 46. Minute, Schabenberger Tim für Baier Andreas
65. Minute, Haag Matthias für Weckerle Patrick
65. Minute, Girbinger Marcel für Beierling Sebastian
 
Tore 23. Minute, 1:0
 
Karten 57. Minute, Weckerle Patrick (Gelb)
60. Minute, Schabenberger Tim (Gelb)
87. Minute, Schwarzbauer Jakob (Gelb)
 
Schiedsrichter Hollinger, Leonhard

 
 
 

FC Grün Weiß Ingolstadt II 1:3 TSV Unsernherrn II

 

Am 11. Spieltag war die zweite Mannschaft des TSV Unsernherrn bei Grün-Weiß-Ingolstadt II zu Gast. Am Ende konnte ein verdienter 3:1 Auswärtssieg eingefahren werden und damit der Abstand auf die Abstiegsplätze deutlich vergrößert werden.

Gegen ausgesprochen undiszipliniert agierende Gastgeber, warum es letztendlich nur bei einem Platzverweis blieb, bleibt wohl alleiniges Geheimnis des Schiedsrichters, agierte der TSV Unsernherrn aus einer geordneten Defensive ohne stets auch nach vorne Gefahr auszustrahlen! Als alles schon auf einen torlosen Seitenwechsel hindeutete, konnte Reinhard Häußler seine Farben doch noch verdient mit 1:0 in Führung bringen (44. Spielminute).

Auch in der zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend, wenngleich Unsernherrn leichte Feldvorteile und auch die besseren Torchancen zu verzeichnen hatte. In der 61. Spielminute kam Grün-Weiß zum Ausgleich, als ein strammer Schuss unhaltbar im Tor der Gäste einschlug.

Doch auch im Folgenden präsentierte sich die Elf aus Unsernherrn als geschlossene und faire Einheit und wollte den Sieg unbedingt erzwingen. Nicht von ungefähr resultierte deshalb der vielumjubelte erneute Führungstreffer durch Andreas Mittel (83. Spielminute), als er gekonnt den Ball im Tor der Gastgeber versenkte. In der 85. Spielminute wurde ein Spieler der Gäste des Feldes verwiesen, als er nach einer klaren Tätlichkeit (immerhin) die gelb-rote Karte (!!) sah.

Unmittelbar im Anschluss daran entschied der TSV Unsernherrn die Partie, als Reinhard Häußler mit seinem zweiten Treffer des Tages (86. Spielminute) erfolgreich war.

Bereits am kommenden Wochenende steht ein erneutes Auswärtsspiel an, wenn die Reise zur ersten Mannschaft des TSV Nord geht. Unabhängig von diesem Spiel gilt es in den noch anstehenden drei Wochen bis zur Winterpause nochmals alles in die Waagschale zu werfen, um ein sehr gutes Fußballjahr 2015 auch erfolgreich ausklingen zu lassen!

 
TSV Unsernherrn 1 Unzner Robert, 2 Bell Christian, 3 Hohlweg Michael, 4 Frendel Alexander, 5 Rieper Janik, 6 Bergermeier Andreas, 7 Wöhrl Matthias, 8 Theil Christopher, 9 Steffen Bastian, 10 Häußler Reinhard, 11 Königer Manuel
 
Auswechselbank 12 Mittel Andreas, 13 Jörg Christoph, 14 Wöhrl Franz
 
Wechsel 60. Minute, Jörg Christoph für Königer Manuel
60. Minute, Mittel Andreas für Steffen Bastian
65. Minute, Wöhrl Franz für Theil Christopher
87. Minute, Steffen Bastian für Mittel Andreas
 
Tore 44. Minute, 0:1 Häußler Reinhard
61. Minute, 1:1
83. Minute, 1:2 Mittel Andreas
86. Minute, 1:3 Häußler Reinhard

 
 
 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert