Berichte Tischtennis

Unsernherrn bliebt weiter an der Spitze

Zum vorletzten Heimspieltag empfingen die Jungen vom TSV Unsernherrn die Mannschaften aus Baisweil-Lauchdorf und Schwabhausen.
Gegen Baisweil konnte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit 8:3 gewonnen werden. Nur die starke Nummer 3 der Gäste konnte durch zwei Einzelsiege und einem Erfolg im Doppel die Unsernherrner Phalanx durchbrechen. Bemerkenswert war die Einstellung des Spitzenspielers aus Baisweil, der trotz gebrochenem Arm antrat und mit der falschen Hand spielte. Doch Johannes Stahr, Marcel Frieberger und Philipp Stahr verteilten keine Geschenke, siegten jeweils mit 3:0 und holten jeweils noch einen weiteren Punkt. Auch Raphael Frieberger konnte einen Sieg beisteuern. Der Erfolg der Gebrüder Stahr im Doppel sorgte für den Endstand.
Im Duell gegen Schwabhausen zeigte der gegnerische Spitzenspieler absolute Bestform und siegte überraschend gegen das vordere Paarkreuz der Unsernherrner. Da der Rest der Mannschaft aus Schwabhausen aber nicht mithalten konnte, wurde am Ende ein souveräner 8:2 Sieg eingefahren werden, wobei insgesamt nur weitere 3 Sätze abgegeben werden mussten.
Damit müssen aus den verblieben 3 Spielen noch 2 Siege eingefahren werden um die Meisterschaft feiern zu können. Erste Gelegenheit bieten dazu die beiden Auswärtsspiele gegen Pentenried und Neuried kommenden Samstag, bevor im abschließenden Heimspiel gegen Altdorf am Sonntag die äußerst erfolgreiche Runde abgeschlossen wird.

Stahr/Stahr 2:0
Frieberger/Frieberger 1:1
Johannes Stahr 3:1
Marcel Frieberger 3:1
Philipp Stahr 4:1
Raphael Frieberger 3:1


Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert