Berichte Tischtennis

Unsernherrn konnte Abstieg nicht verhindern

Unsernherren (mll) Mit zwei Niederlagen, jedoch erhobenen Hauptes verabschiedeten sich die  Herren des TSV Unsernherrn aus der 1. Bezirksliga Oberbayern/West. Durch zwei knappe 6:9 Heimniederlagen gegen den TSV Forstenried und im entscheidenden Spiel gegen den TSV Weilheim wurden auch die letzten Chancen auf den Relegationsplatz nicht genutzt. 
Gegen den TSV Forstenried hätte dem Unsernherrner Sextett, das wiederum verletzungsbedingt auf Kapitän Armin Binner verzichten musste, nur ein Sieg genützt um die Ausgangsposition vor dem Spiel gegen den TSV Weilheim zu verbessern. Nach den Doppeln sah es nach einer 2:1 Führung durch Siege von Jelinek/Stahr und Kolbus/Müller noch gut aus. In den Einzeln konnte dann lediglich 2 x Vladimir Jelinek, Philipp Kolbus und Youngster Johannes Stahr punkten, so dass am Ende eine vermeidbare 6:9 Niederlage zu Buche schlug.
Im entscheidenden Spiel gegen den einen Punkt besser stehenden TSV Weilheim, musste somit ein Sieg her um noch Platz 8 zu erreichen. Wieder gingen die Unsernherrner durch Siege von Nagy/Schart und Kolbus/Müller mit 2:1 aus den Doppeln. Danach punkteten jedoch trotz großem Kampfgeist nur noch 2 x Sebastian Schart, sowie Vladimir Jelinek und Bernd Müller, so dass der bittere Gang in die zweite Bezirksliga nicht vermieden werden konnte.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert