Berichte Tischtennis

Guter Auftakt in die Oberbayernliga für die Jungen des TSV Unsernherrn

München (mll)Zum Saisonauftakt in der Oberbayernliga stand für die aufgestiegenen Jungend des TSV Unsernherrn gleich ein Doppelspieltag an. Zuerst traf man auf den Meisterschaftsfavoriten München-Thalkirchen, danach ging es weiter nach München-Blumenau. Bei beiden Spielen musste auf Lena Kramm verzichtet werden, die bei den Europameisterschaften in Italien aufschlug.
Trotz großem Kampf musste den Thalkirchenern nach einer 4:8 Niederlage gratuliert werden. Zwei knapp verlorene Doppel zu Beginn konnten nicht mehr aufgeholt werden. Danach zeigte Spitzenspieler Johannes Stahr mit drei Einzelsiegen seine ganze Klasse. Hervorzuheben ist der Sieg, nach einem sehenswerten Spiel,  gegen den Thalkirchener Spitzenspieler Stauber. Für den vierten Punkt sorgte Benjamin Bartsch im Spiel gegen Hahne. Aber auch Philipp Stahr und der Ersatzmann für Lena Kramm, Marcel Frieberger wussten in ihren Spielen zu überzeugen. Leider fehlte ihnen das nötige Glück in den knappen Situationen.
Danach ging es mit neuem Elan Richtung Blumenau. In diesem Spiel war der TSV der klare Favorit. Dies wurde beim 8:0 Sieg auch bestätigt.
In gut einer Stunde stand der klare Sieg fest. Lediglich Benjamin Bartsch im zweiten Einzel und das Doppel Bartsch/Frieberger ließen ihren Gegnern eine Chance, gewannen letztendlich aber im entscheidenden Satz souverän. Für die restlichen Punkte sorgten das Doppel Stahr/Stahr, sowie Johannes Stahr mit zwei Siegen, Benjamin Bartsch mit einem weiteren Sieg sowie Philipp Stahr und Marcel Frieberger mit jeweils einem Erfolg.
Vor allem das Spiel gegen Thalkirchen sollte das nötige Selbstvertrauen geben, um den angestrebten Platz im oberen Mittelfeld erreichen zu können.
Als nächstes steht ein Doppelspieltag am 27.10. zuhause an. Mit Fürstenfeldbruck und Pentenried werden zwei Mannschaften auf Augenhöhe erwartet, gegen die jede Unterstützung wichtig ist. Daher würden sich die Jungen über viele Zuschauer zur Heimpremiere sicher freuen.

Die zweite Jugendmannschaft musste in der zweiten Bezirksliga Amper/Donau eine 3:8 Heimniederlage gegen den Tabellenführer TSV Milbertshofen hinnehmen. Die Niederlage fiel etwas zu hoch aus, da in einigen entscheidenden Momenten die Chancen nicht genutzt wurden. Für die Punkte sorgten das Doppel Frieberger/Scheuchenpflug, sowie Marcel Freiberger und Martin Scheuchenpflug durch je einen Erfolg im Einzel. Mit 1:5 Punkten steht das Team derzeit im hinteren Tabellendrittel.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert