Berichte Tischtennis

Unsernherrner Jugend klopft an das Tor zur Bayernliga

Unsernherrn (mll) Einen kampflosen Sieg fuhr die Jugend des TSV Unsernherrn im letzten Spiel der Vorrunde in der 1. Bezirksliga Oberbayern/West ein. Der Tabellenvierte aus Neuaubing sagte das Spiel, das am Sonntag stattfinden sollte, kurzfristig ab. Die Punkte gingen damit mit 8:0 an das Unsernherrner Quartett. 
Die überragende Vorrunde, die die Jugendmannschaft des TSV Unsernherrn in der 1. Bezirksliga Oberbayern West spielte, wurde dadurch jedoch nicht getrübt. Bei einer Niederlage belegt das Team mit 16:2 Punkten derzeit Platz 1 in der Oberbayernliga und klopft somit an die Tür zu Bayernliga. Eine Vorentscheidung über den Aufstieg kann bereits am ersten Spieltag der Rückrunde fallen, wenn die Spvgg Thalkirchen, die bei zwei Spielen weniger derzeit nur einen Minuspunkt aufweist, am 12.01.14 in Unsernherrn antritt. Das Unsernherrner Quartett brennt auf Revanche für die einzige Niederlage der Vorrrunde.
Garant für die erfreuliche Entwicklung, als Aufsteiger hatte man eine Platzierung im gesicherten Mittelfeld angepeilt, war neben der mannschaftlichen Geschlossenheit  die Leistung von Johannes Stahr. Mit 16:0 Siegen war er in der Vorrunde der überragende Spieler der Liga. Dabei verlief die Vorrunde nicht einmal optimal. Immer wieder musste Trainer Philipp Kolbus personelle Rückschläge hinnehmen. So konnte Lena Kramm aufgrund ihrer Einsätze im Behindertensport nur zu zwei Spielen eingesetzt werden. Auch Johannes und Philipp Stahr konnten jeweils zwei Spiele nicht bestreiten. Diese Lücken konnten jedoch durch die Brüder Marcel und Raphael Frieberger, die vor der Saison von Kösching  nach Unsernherrn wechselten und etatmäßig in der zweiten Mannschaft in der 2. Bezirksliga spielen, jederzeit geschlossen werden.

Vorrundenbilanzen:
Johannes Stahr / Philipp Stahr 3:1, Benjamin Bartsch / Marcel Frieberger 4:4, Johannes Stahr/Lena Kramm 4:0, Phlipp Stahr/Raphael Frieberger 2:0;
Johannes Stahr 16:0, Benjamin Bartsch 12:7, Lena Kramm 3:1, Philipp Stahr 4:11, Marcel Frieberger 10:5, Raphael Frieberger 4:1

Im Einsatz war am Samstag die zweite Jugendmannschaft des TSV Unsernherrn in der 2. Bezirksliga Amper/Donau. Dabei gelang  dem Team zum Abschluss der Vorrunde durch die klaren Siege in Fürstenfeldbruck und Esting ein Befreiungsschlag. 
Beim 8:1 Sieg bei der vierten Mannschaft des SC Fürstenfeldbruck musste nur Ludwig Scheuchenpflug eine knappe Niederlage im fünften Satz hinnehmen. Auch der SV Esting konnte dem Unsernerrner Quartet beim 8:2 Sieg wenig entgegensetzen. Lediglich die Nummer 3 der Heimmannschaft Wittig konnte jeweils gegen Martin und Ludwig Scheuchenpflug punkten.
Durch diese beiden Siege konnte sich das Team von Coach Bernd Müller mit 9:9 Punkten zum Abschluss der Vorrunde auf Platz 5 verbessern und dürfte in der Rückrunde nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben. 
Ergebnisse vom Samstag:
Marcel Frieberger/Martin Scheuchenpflug 2:0, Raphael Frieberger/Ludwig Scheuchenpflug 2:0
Raphael Frieberger 4:0, Marcel Frieberger 4:0, Ludwig Scheuchenpflug 2:2, Martin Scheuchenpflug 2:1 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert