Berichte Tischtennis

Unsernherrner TT-Jugendspieler für Baeyrische Meisterschaften qualifiziert!

Hebertshausen (mll) Mit allen 5 nominierten Spielern reiste das Trainerteam Bernd Müller/Armin Binner des TSV Unsernherrn am Sonntag zur Oberbayerischen TT-Meisterschaften nach Hebertshausen bei Dachau. Bei diesem Turnier wurden neben der Oberbayerischen Meisterschaft auch die letzten freien Plätze des Bezirks Oberbayerns für die Bayrischen Jugendmeisterschaften vergeben.
Für eine Überraschung sorgte hier Marcel Frieberger bei den Schülern A, der durch Siege in der Vorrunde gegen Wittig vom SC Fürstenfeldbruck und Kecht aus Kolbermoor, sowie im Viertelfinale gegen Merrath vom TSV Heimstetten und Volke aus Pentenried bis ins Finale vordrang. Hier traf er wieder auf den Turnierfavoriten Deng von der SpVgg Thalkirchen. Wie bereits im Gruppenspiel der Vorrunde konnte Marcel zwar gut mithalten, aber der Münchner hatte in den entscheidenden Momenten fast immer die bessere Antwort parat und setzte sich verdient mit 3:0 durch. Diese Niederlage schmerzte jedoch nicht besonders, da durch die Finalteilnahme die Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften bereits feststand. Aber auch Philipp Stahr und Raphael Frieberger enttäuschten in der gleichen Altersklasse nicht. Für Beide war zwar trotz guter Leistungen nach der Vorrunde das Turnier beendet, aber Philipp Stahr konnte zumindest einen Sieg für sich verbuchen.
Glück im Unglück hatte Johannes Stahr in der Jugendklasse. Er musste nach zwei Siegen gegen Wiedemann vom TSV Murnau und Söllner aus Kolbermoor bei einer Niederlage gegen Hartl vom TSV Schwabhausen aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses zwar nach der Vorrunde das Turnier beenden. Nachdem aber alle 4 Halbfinalisten bereits für die Bayerischen Meisterschaften vorqualifiziert waren, wurde er als punktbester Spieler für die Bayerischen Meisterschaften nominiert. Abgerundet wurde die gute Leistung durch den zweiten Platz im Doppel. Hier drang Johannes zusammen mit seinem Partner Wiedemann bis ins Finale vor, wo sie dann dem Doppel Thorbeck/Stauber unterlagen.
Bis ins Viertelfinale drang der jüngste im Team Pit Lederer bei den Schülern B vor. Nachdem ein Gegner wegen Verletzung aufgeben musste, reichte hierzu ein Sieg gegen Schäfer. Pech hatte er dann im Viertelfinale, da er hier auf den beste Spieler bei den Schülern B, Sampakidis vom SC Fürstenfeldbruck traf und trotz guter Leistung keine Chance hatte.  
Die Bayerische Jugendmeisterschaft findet am Wochenende 06/07.12 in Ansbach in Mittelfranken statt. Für den TSV Unsernherrn ist die Teilnahme von zwei Spielern ein großer Erfolg und eine Bestätigung für die jahrelange konsequent durchgeführte Jugendarbeit.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert