Berichte Tischtennis

Unsernherrn weiterhin ungeschlagen

Unsernherrn (mll) Mit zwei Siegen setzten die Herren des TSV Unsernherrn am Freitag und Samstag ihre Siegesserie in der 1. Bezirksliga Oberbayern/West fort. Nachdem das Spiel beim Tabellenletzten in Puchheim kein ernsthafter Prüfstein wurde, wurde die Partie beim Tabellenvierten TSV Hohenpeißenberg zu einer echten Bewährungsprobe.
In Puchheim setzte sich das Team, das wieder auf Armin Binner verzichten musste, der durch Philipp Kolbus ersetzt wurde, ungefährdet mit 9:0 durch.
Beim Tabellenvierten TSV Hohenpeißenberg gab es einen hart erkämpften 9:5 Erfolg. Für eine Überraschung sorgt hier das Doppel Schart/Griesche, dass sich nach 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2 durchsetzen konnte. Für die weiteren Punkte sorgte das Doppel Vaverka/Vaverka sowie durch je 2 Siege Peter Vaverka jun., Vladimir Jelinek und Sebastian Schart und Johannes Stahr durch einen Erfolg.  
Durch diese beiden Siege steht das Unsernherrner-Sextett mit 25:1 Punkten bei zwei Spielen Rückstand auf Platz 2 der Tabelle. Die vorentscheidende Partie findet am Freitag in Unsernherrn statt, wenn das Unsernherrner Sextett auf die ebenfalls ungeschlagenen Mannschaft vom MTV Ingolstadt II trifft. 

Ein weiterer Erfolg und die Qualifikation zur Bayrischen Pokalmeisterschaft auf Bezirksebene, die am 21./22.3 in Mittelfranken ausgetragen wird, gelang am nächsten Tag in Dachau durch den Gewinn des Bezirkspokales. Das Trio Peter Vaverka, Vladimir Jelinek und Johannes Stahr feierten den Erfolg durch ein 5:2 im Viertelfinale gegen den MTV Ingolstadt II, und zwei ungefährdete 5:0 Erfolge im Halbfinale gegen den TSV Hohenpeißenberg und im Endspiel gegen den TSV Weilheim.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert