Berichte Tischtennis

Auf dem Boden der Tatsachen

Nordendorf (mll) Am Wochenende mussten die Jungen des TSV Unsernherrn in der Bayernliga zum schweren Auswärtsspiel beim SV Nordendorf antreten. Aufgrund des Parallelspiels in der Landesliga der Herren musste dabei auf die Nummer Eins Johannes Stahr verzichtet werden. Für Ihn kam Pit Lederer zu seinem ersten Einsatz in der Bayernliga.
Aufgrund des Fehlens von Johannes Stahr mussten die Doppel neu zusammengestellt werden. Dies machte sich negativ bemerkbar. Beide Paarungen, Marcel Frieberger und Pit Lederer sowie Philipp Stahr und Raphael Frieberger mussten jeweils den Gegnern zum Sieg gratuliert.
Auch in den Einzeln lief es in der ersten Runde nicht rund. Lediglich Philipp Stahr konnte einen Sieg erringen. Anschließend konnten Marcel Frieberger und wiederum Philipp Stahr, der an diesem Tag hervorragend spielte, auf 3:5 verkürzen und man konnte sich Hoffnungen machen das Spiel zu drehen. Im hinteren Paarkreuz war das Glück an diesem Tag jedoch nicht auf der Seite des TSV Quartetts und man musste dem Gegner die Punkte überlassen.
Am Ende konnte noch Marcel Frieberger in einem umkämpften Spiel den vierten Punkt einfahren. Zu mehr reichte es dann jedoch nicht und man fuhr mit einer 4:8 Niederlage nach Hause.
Am Sonntag, den 8.11. empfängt der TSV Unsernherrn den Tabellendritten TSV Pentenried zum Heimspiel. Dabei soll dann in voller Besetzung der nächste Sieg eingefahren und die Tabellenführung verteidigt werden.


Bilanzen:


Stahr Philipp/Frieberger Raphael    0:1
Frieberger Marcel/Lederer               0:1
Marcel Frieberger                            2:1
Philipp Stahr                                    2:0
Raphael Frieberger                         0:3
Pit Lederer                                       0:2

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert