Berichte Tischtennis

Unsernherrner Jungen ersatzgeschwächt mit knapper Niederlage

Schwabhausen (mll) Ohne die Nummer Eins Johannes Stahr, der aufgrund einer schulischen Veranstaltung fehlte, fuhr man zum, von der Papierform her, klaren Meisterschaftsfavoriten Schwabhausen. Doch auch der Gastgeber hat die bisherige Saison mit Aufstellungsschwierigkeiten zu kämpfen. So auch in diesem Spiel, da bei Schwabhausen Nummer 1 und 2 fehlten.
Trotz allem waren der Oberligaspieler Haider und Hartl am vorderen Paarkreuz zu stark und konnten dort das Doppel und alle vier Einzel für sich entscheiden. Daher kam es auf das hintere Paarkreuz an, wollte man etwas Zählbares aus Schwabhausen mitnehmen. Im Doppel und in der ersten Runde im Einzel gelang dies auch, da Pit Lederer klar mit 3:0 und Raphael Frieberger knapp mit 3:2 gewinnen konnten.
In der zweiten Runde lief es beim Stand von 3:5 nicht mehr so gut. Beide Spiele gingen jeweils im fünften Satz an die Gastgeber. Beim Stand von 3:7 gingen die letzten beiden Spiele jeweils klar an  die jeweiligen Einser, so dass das Spiel mit 8:4 für den TSV Schwabhausen endete.
Am kommenden Wochenende sollte, dann wieder in Bestbesetzung, gegen die SpVgg Thalkirchen gewonnen werden, um die Chance auf den Herbstmeistertitel zu wahren.

Bilanzen:


Stahr Philipp/ Frieberger Raphael      1:0
Frieberger Marcel/ Pit Lederer            0:1
Marcel Frieberger                               1:2
Philipp Stahr                                       0:2
Raphael Frieberger                             1:2
Pit Lederer                                          1:1

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert