Berichte Tischtennis

Unsernherrn verteidigt Tabellenführung

Kolbermoor, Unsernherrn (mll) Die 1.Jugendmannschaft des TSV Unsernherrn ist am vergangenen Wochenende mit zwei knappen 8:5 Erfolgen siegreich in die Rückrunde gestartet. Zunächst stand am Samstagnachmittag das erste Rückrundenspiel in Kolbermoor auf dem Programm. Am Sonntag trat der Tabellendritte TV Boos in Unsernherrn an.
In Kolbermoor stellte man sich auf ein knappes Spiel ein, da die Gastgeber erstmals in dieser Saison nahezu vollständig antraten. In den Doppeln verschliefen beide Unsernherrner Paarungen den Beginn und lagen schnell mit 0:1 zurück. Dann spielten jedoch sowohl Philipp und Johannes Stahr als auch Raphael und Marcel Frieberger stark auf und siegten 3:2 und 3:1.
Im vorderen Paarkreuz lag Marcel Frieberger schnell mit 0:2 gegen den sehr druckvoll agierenden Buchner in Rückstand, fand jedoch mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel, unterlag aber letztlich mit 1:3. Am Nebentisch hatte Johannes Stahr dank einer konzentrierten Leistung keine Probleme und siegte 3:0.
Im hinteren Paarkreuz entwickelten sich nun zwei hart umkämpfte Spiele. Raphael Frieberger agierte dabei in den entscheidenden Momenten etwas unglücklich und unterlag mit 2:3. Philipp Stahr machte es besser, behielt die Nerven und siegte knapp im 5ten Satz. Somit ging es mit einem 4:2 Vorsprung in die zweite Einzelrunde.
Hier zeigte Johannes Stahr im Spitzenspiel des Tages gegen Buchner eine überzeugende Leistung, lies sich auch von zwei vergebenen Matchbällen im dritten Satz nicht verunsichern und siegte souverän mit 3:1. Auch Marcel Frieberger zeigte nun seine Klasse und bezwang Söllner letztlich sicher mit 3:1, weswegen das TSV-Quartett zum vorentscheidenden 6:2 enteilen konnten. Dass im Tischtennis alles möglich ist, zeigte sich jedoch kurze Zeit später.
Philipp Stahr und Raphael Frieberger fühlten sich schon zu sicher und konnten nicht an ihre Bestleistungen anknüpfen. Ph. Stahr kämpfte sich zwar nach völlig verschlafenem Beginn, der einen 0:2 Rückstand zur Folge hatte, nochmal auf 2:2 heran, unterlag jedoch im fünften Satz. Raphael Frieberger lag ebenfalls schnell mit 0:2 hinten und unterlag mit 1:3.
Dadurch wurde es nochmal knapp. Johannes Stahr siegte gegen die Kolbermoorer Nr.3 klar mit 3:0 während Philipp Stahr gegen die Nr.1 ebenso klar das Nachsehen hatte. In den letzten zwei Einzeln machten es die Friebergers nochmal spannend, verloren beide den ersten Satz, um dann aber jeweils mit 3:1 zu gewinnen. Hierbei ist Raphaels Erfolg gegen die gute Nr.2 hervorzuheben. Da Marcels Spiel nun nicht mehr zählte kam es letztlich zum 8:5 Endstand gegen starke Kolbermoorer, die mit dieser Aufstellung wohl im oberen Tabellendrittel mitspielen würden.
Gegen den TV Boos verschliefen Philipp und Johannes Stahr ihr Doppel und mussten sich somit das erste Mal in dieser Saison gegen die stark spielenden Bott/Utz mit 1:3 geschlagen geben. Jedoch konnten Raphael und Marcel Frieberger diesen Rückstand schnell wieder wettmachen und mit einer guten Leistung im Doppel den 5.Satz klar für sich entscheiden. Mit einem 1:1 ging es in die Einzel.
Johannes Stahr konnte mit einer soliden Leistung die Nr.2 der Gegner, Hannes Utz, ohne Probleme mit 3:0 bezwingen. Ebenso gut sah es für Marcel Frieberger in den ersten beiden Sätzen gegen Bott aus. Jedoch fand dieser immer besser ins Spiel und schaffte es das Spiel zu drehen und im fünften Satz für sich zu entscheiden. Im hinteren Paarkreuz konnte sich Philipp Stahr dank einer guten Leistung klar mit 3:0 durchsetzen. Raphael verschlief jedoch den Anfang gegen die gegnerische Nr.3 und lag schnell mit 0:2 hinten. Daraufhin entwickelte sich ein sehr umkämpftes Spiel, das Raphael letztlich mit 1:3 verlor, weshalb es mit einem äußerst knappen 3:3 in die zweite Einzelrunde ging. Diese startete mit dem Spitzenspiel zwischen Johannes Stahr und Sebastian Bott. Johannes Stahr schaffte es zu keiner Zeit des Spiels an seinem Leistungslimit zu agieren und verlor verdient mit 2:3.
Am Nebentisch ging Marcel Frieberger schnell mit 2:0 in Führung. Diesen Satz-rückstand konnte der Gegner Utz jedoch schnell ausgleichen und so ging es in den 5.Satz, indem sich Marcel letztlich hauchdünn mit 11:9 durchsetzen konnte. Nun war das hintere Paarkreuz gefragt. P. Stahr setzte sich genauso wie R. Frieberger aufgrund einer starken Vorstellung mit 3:1 durch, was sich in einem 6:4 Vorsprung wiederspiegelte.
Johannes Stahr siegte nun gegen die Nr.3 der Gäste klar mit 3:0, während Philipp Stahr ebenso klar mit 0:3 das Nachsehen hatte. Im letzten Spiel des Tages machte Marcel Frieberger den Deckel drauf und besiegte die Booser Nr.4 klar mit 3:0. Dadurch siegten die Unsernherrner auch in ihrem zweiten Rückrundenspiel mit 8:5.
Durch diese beiden Siege konnte die Tabellenführung erfolgreich verteidigt werden konnte und die Bayernligameisterschaft ist weiter im Bereich des Möglichen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert