Theater Aufführungen

2008 – Oh diese Weiber

 

 

 

Handlung:

 

 

 

Handlung:

Bürgermeister Toni will bei der nächsten Wahl nicht mehr kandidieren. Aber seine Frau Gerda will „Frau Bürgermeister“ bleiben. Schlossermeister Karl ist zufrieden mit seinem Betrieb, aber seine Frau Luise will unbedingt „Frau Bürgermeister“ werden. Und so bekämpfen sich ständig die ehrgeizigen Frauen, während die Männer gute Freunde sind.
Paul, der unverheiratete Bruder von Karl, versucht beiden zu helfen, indem er sich selbst mit dem Wahlversprechen, einen Swinger-Club im Ort zu gründen, aufstellen lässt. Natürlich stößt diese Idee auf die überraschendsten Reaktionen. Aber um ganz sicher zu gehen, dass weder Toni noch Karl gewählt werden, lässt er dem einen einen imaginären Unfall erleiden und der andere wird auf einen plötzlichen Urlaub geschickt. Während die Frauen machtlos den Ereignissen gegenüber stehen, ereignet sich aber in Karls Familie allerhand. Seine total überspannte Tochter Alexandra, die der Ansicht ist, als Abiturientin alle anderen für sich arbeiten lassen zu können, alles „affengeil“ zu finden und das Geld des Vaters verbrauchen zu können, wird von ihrem Jugendfreund kräftig in Kur genommen. Evi, die graue Maus, Karls Sekretärin, entfaltet sich zu einem strahlenden Schmetterling, den Stefan, den eigentlich Alexandra für sich haben wollte, einfangen kann.
Wer aber letztendlich Bürgermeister wird, bleibt bis zum Schluss offen…

 

  

Regie

Martin Dick



Darsteller



Karl
Harry Dirr

Paul
Max Schmaderer

Luise
Anne Lindauer

Eva
Katrin Haag

Stefan
Roland Schmaderer

Toni
Romuald Wenzl

Rosa
Rosi Schmucker

Alexandra
Marion Wenzl

Gerda
Gabi Höbelt

Peter
Ferdinand Weidendorfer



Leitung

Dieter Schmucker
Souffleuse

Sissy Schmaderer
Technik

Erich Lindauer


Thomas Reil

 

Bilder: 

   
         
   

 

Kommentare deaktiviert für 2008 – Oh diese Weiber